×

Wurstschlemmerei vor der Fastenzeit

Wurstschlemmerei vor der Fastenzeit

Im Tösstal und im Zürcher Oberland lebt eine uralte Tradition weiter: Am Schüblig-Zyschtig dürfen nochmals herzhaft Würste verspeist werden, bevor am Aschermittwoch die fleischlose Fastenzeit beginnt.

Oberländer und Tösstaler Traditionen
Frisch geräucherte Schüblige für den Schüblig Zyschtig.
Massimo Diana

Am Dienstag vor dem Aschermittwoch wird im Tösstal und im Zürcher Oberland der Schüblig-Zyschtig begangen. Als die meisten Menschen im Tösstal und im Zürcher Oberland noch von der Landwirtschaft lebten, die Reformation noch nicht eingeläutet war und folglich die katholische Kirche mit ihren Festen den Jahresrhythmus bestimmte, war es ganz normal, dass «man» vom Aschermittwoch an bis zur Osternacht (Samstagnacht vor Ostern) fastete. Und das hiess: Kein Fleisch, kein Wein und kein Bier, und dies rund sieben Wochen lang.

Die Vorratskammer leeren

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.