×

«Viele mobben nicht mit Absicht»

«Viele mobben nicht mit Absicht»

Die Doktorandin Salome Adam engagiert sich für die Anliegen der akademischen Angestellten an Schweizer Hochschulen. Sie ist nicht erstaunt über den Mobbing- und Plagiats-Fall an der Empa. Doktorierende seien doppelt abhängig von ihren Professoren.

Laura
Cassani
Doktorandin zu Vorwürfen an der Dübendorfer Empa
Die Empa, die zur ETH gehört, würde wohl lieber wegen ihres Zukunfts-Hauses «Nest» im öffentliche Fokus stehen.
Archivbild: Christian Merz

Frau Adam, an der Empa in Dübendorf kam es mutmasslich zu Mobbing und Plagiaten durch ein Professorenpaar. Erstaunt Sie das?

Salome Adam: Die Situation an der Empa kenne ich nicht und kann sie deshalb nicht beurteilen. Aber es gibt weltweit immer wieder solche Fälle. Deshalb bin ich nicht wirklich erstaunt, dass es auch in der Schweiz zu solchen Einzelfällen kommt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.