×

100 Jahre - na und?

Früher kamen Hundertjährige fast nur in Märchenerzählungen vor. Dank der Fortschritte in der Medizin zählen sie mittlerweile zum Alltag. In der Schweiz leben sie dort am liebsten, wo viel Sonne scheint und viel Wein fliesst. Im Bezirk Uster mangelt es anscheinend an beidem.

Beni
Frenkel
Von der Sensation zur Normalität
Die Alten bleiben immer jünger (Aufnahme vom Pfäffiker Geratrium)
Seraina Boner

Im Januar 1948 wurde in der waadtländischen Kirche von Grandvaux eine denkwürdige Feier begangen. Zum Glück berichtete die NZZ darüber, sonst wäre der Anlass wohl vergessen gegangen. Eine rüstige Dame feierte nämlich ihren hundertsten Geburtstag. Der Präsident des waadtländischen Staatsrats überreichte der Jubilarin eine Torte mit 100 brennenden Kerzen und einen Sessel. Der Gemeinderat von Grandvaux schenkte der Hundertjährigen ein Gemälde.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.