×
Bauprojekt Hüssenbüel in Hinwil

So soll die Dreifachturnhalle aussehen

Hinwil bekommt eine Dreifachturnhalle. Jetzt gibt es ein Siegerprojekt für den Bau auf dem Hüssenbüel-Areal.

Xenia
Klaus
Mittwoch, 20. Februar 2019, 08:37 Uhr Bauprojekt Hüssenbüel in Hinwil

Es wird eines der grossen Hinwiler Bauprojekte der nächsten Jahre sein: Auf der Sportanlage Hüssenbüel soll eine Dreifachturnhalle entstehen, diese Pläne sind Teil des Hinwiler Leitbildprojekts «Sportstätten 2020». Jetzt steht fest, wie das Areal am Ortsausgang dereinst aussehen soll. Am Projektwettbewerb haben laut einer Mitteilung der Abteilung Liegenschaften der Gemeinde Hinwil 26 Teams teilgenommen. Gewonnen hat den Wettbewerb das Berner Architekturbüro «Maj», ihr Projekt trägt den Namen «Plateau». 

«Insbesondere die dezente Situierung und die Umsetzung des Raumprogramms haben die Jury überzeugt», schreibt die Abteilung Liegenschaften zu dieser Wahl. Über weitere Details zum Siegerprojekt informiert die Gemeinde an einer öffentlichen Infoveranstaltung am 4. März. 

«Noch nie erlebt»

Neben der neuen Dreifachturnhalle wird auch ein Kunstrasenfeld entstehen. Den für das Gesamtprojekt notwendigen Kredit von 28 Millionen Franken haben die Hinwiler im November 2017 an der Urne bewilligt. Vorausgegangen war der Abstimmung unter anderem ein erfolgreicher Rekurs durch Pro Natura, die Gemeinde musste ihre Pläne leicht anpassen.

Unmittelbar vor dem Urnengang trommelten die Befürworter des Projekts rund 600 Leute für eine Kundgebung zusammen. «So etwas habe ich in Hinwil noch nie erlebt», sagte der Gemeindepräsident Germano Tezzele (SVP) damals.

Baustart im Frühjahr 2020?

Laut der Mitteilung der Abteilung Liegenschaften trifft sich die Baukommission im März 2019 mit dem Siegerteam, um gemeinsam die weiteren Schritte festzulegen. Treten keine ungeplanten Ereignisse ein, könne von folgendem Zeitplan ausgegangen werden: Bis Ende 2019 läuft die Detailprojektierung und das Baubewilligungsverfahren.

Im Frühjahr 2020 ist der Baustart für das neue Hüssenbüel-Areal und und bis im Sommer 2022 wird es fertiggestellt.

 

Infoveranstaltung am 4. März

Die Informationsveranstaltung zum Bauprojekt Hüssenbüel findet am 4. März ab 19 Uhr im Mehrzweckgebäude Eisweiher statt. Das Siegerprojekt wird durch die Projektverfasser präsentiert. 

Kommentar schreiben