×

«Eines der beiden Spitäler müsste sich anpassen»

Kathrin Agosti (SP ) ist Ustermer Alt-Gemeinderätin und arbeitet für die Gesundheitsdirektion des Kantons. Vor vier Jahren kämpfte sie an vorderster Front gegen die Privatisierung des Spitals. Sie sieht die mögliche Umwandlung der Trägerschaft des Spitals Uster auch jetzt kritisch.

Xenia
Klaus
Kathrin Agosti
Kathrin Agosti ist für die Fusion der Spitäler, sieht die Umwandlung des Spitals Uster in eine AG aber kritisch.
(Archivfoto: PD)

Frau Agosti, 2015 sagte die Ustermer Stimmbevölkerung nein zu einer Aktiengesellschaft als Trägerschaft für das Spital Uster. Jetzt muss Sie sich eventuell nochmals dazu äussern. Wird damit die Stimmbevölkerung «hintergangen»?

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.