×

Loco Escrito singt grösseren Hit als Lo & Leduc

Wetziker besser als «079»

Loco Escrito singt grösseren Hit als Lo & Leduc

Zum Abschluss der 12. Swiss Music Awards hielten in der Kategorie «Best Hit» nicht etwa Lo & Leduc die Dankesrede, sondern der in Wetzikon aufgewachsene Loco Escrito – und was für eine.

Redaktion
Züriost
Sonntag, 17. Februar 2019, 00:28 Uhr Wetziker besser als «079»

Die Dankesrede von Loco Escrito. (Quelle: srf)

Das Publikum im Konzertsaal im KKL in Luzern war sichtlich überrascht. Als Gewinner in der Kategorie «Best Hit» wurden am Samstagabend nicht Lo & Leduc ausgerufen. Dabei hielt sich ihr Song «079» vergangenes Jahr während 21 Wochen an der Spitze der Single-Hitparade. Eine zuvor noch nie erreichte Zeitspanne.

Den Swiss Music Award durfte Latino-Sänger Loco Escrito entgegennehmen. Dieser gewann, erstmals nominiert, sogleich den Klotz für «Adiós» und dankte allem voran seiner «wunderschönen Mutter». Er habe ihr immer gesagt «chills, irgendwann kaufe ich dir ein Haus». Daran wolle er weiterhin arbeiten.

Auch Tabea Vogel und Bligg geehrt

Der Wetziker Nicolas Herzig alias Loco Escrito war auch noch in der Kategorie «Best Male Act» nominiert. In dieser musste er allerdings Altmeister Bligg den Vortritt gewähren.

Dafür durfte sich die Ex-Wetzikerin Tabea Vogel mit ihrem Mütter-Ensemble Härz über die Auszeichnung in der Kategorie «Best Breaking Act» freuen.

Die Gewinnerinnen und Gewinner der 12. Swiss Music Awards im Überblick:

Best Female Act: Steff la Cheffe

Best Male Act: Bligg

Best Group: Lo & Leduc

Best Breaking Act: Härz

SRF 3 Best Talent: Marius Bear

Best Act Romandie: Emilie Zoé

Best Live Act: The Gardener & The Tree

Best Abum: Bligg («KombiNation»)

Artist Award: Black Sea Dahu

Outstanding Achievement Award: Sina

Best Hit: Loco Escrito («Adiós») - Songwriter: Amschler, Dietrich, Herzig, Mejia, Zarra

Best Hit International: Luis Fonsi & Demi Lovato – Échame La Culpa

Best Solo Act International: Eminem

Best Group International: Imagine Dragons

Best Breaking Act International: Camila Cabello

Kommentar schreiben

Kommentar senden