×

Co-Working-Spaces werden populärer

Als Alternative zum Homeoffice gewinnen Co-Working-Spaces an Popularität. So auch im «Zämebüro» in Rüti.

Redaktion
Züriost
«Zämebüro» in Rüti
Wer kein eigenes Büro hat, findet im Rütner Co-Working-Space einen ruhigen Arbeitsplatz.
PD

Co-Working-Spaces bieten offene Räume mit Büroinfrastrukturen, wo zu frei wählbaren Zeiten Arbeitsplätze gemietet werden können. Diese Erfindung aus dem Silicon Valley ist zunehmend auch in europäischen Metropolen zu finden. «Seit März 2016 hat sich die Nachfrage für Co-Working-Büros in Schweizer Städten verfünffacht», sagt Christian Sartorius. Er ist Mitgründer des Start-ups «Zämebüro» auf dem Joweid-Areal in Rüti. Dieses offeriert seit rund drei Monaten auf 150 Quadratmetern zehn Arbeitsplätze – eine in der Region bisher kaum vorhandene Dienstleistung.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.