×

Wolfensberger AG vermeldet Umsatzsteigerung

Edelstahlgiesserei aus Bauma

Wolfensberger AG vermeldet Umsatzsteigerung

Die Edelstahlgiesserei Wolfensberger AG mit Sitz in Bauma kann für das Geschäftsjahr 2018 positives vermelden. Mit einer Umsatzsteigerung um sieben Prozent auf 44 Millionen Schweizer Franken konnten in die Entwicklungen von 2017 fortgesetzt werden.

Redaktion
Züriost
Montag, 04. Februar 2019, 14:14 Uhr Edelstahlgiesserei aus Bauma
Die Edelstahlgiesserei Wolfensberger AG aus Bauma hat ein positives Ergebnis für das Geschäftsjahr 2018 zu vermelden.
Mano Reichling 0041793300721 / Archivfoto: PD

Nachdem die Finanzkrise 2008/09 und die folgenden Währungsturbulenzen dem Unternehmen etwas den Wind aus den Segeln genommen hatten, erholte sich die Wolfensberger AG in den letzten Jahren schrittweise. Mit 220 Mitarbeitern blickt man heute auf eines der erfolgreichsten Jahre in letzter Zeit zurück. Dies als Folge einer deutlichen Erholung bei den weltweit tätigen Kunden, wie die Edelstahlgiesserei in einer Medienmitteilung vermeldet.
 
Die in München ansässige Fidelium GmbH, seit dem 1. Januar 2018 neue Eigentümerin der Wolfensberger AG, setzt in erster Linie auf Kontinuität und auf die bewährten Erfolgsrezepte des Unternehmens in Bauma. Im Vordergrund steht dabei die Herstellung von Gussteilen. Mit dieser Ausrichtung will die Wolfensberger AG sich im sehr kompetitiven international geprägten Giessereimarkt behaupten.

Steigerung um sieben Prozent

Seit 2016 konnte ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 25 Prozent generiert werden. Im zurückliegenden Jahr erzielte das Unternehmen eine Steigerung um sieben Prozent auf 44 Millionen Schweizer Franken Gesamtumsatz. Insbesondere der chinesische Markt gehöre zu den grössten Wachstumstreibern der letzten Jahre, wie das Unternehmen weiter schreibtr. Entsprechend werden in China immer mehr LKW’s mit Komponenten aus dem Tösstal ausgerüstet sein. 
 
Mit Investitionen in die Erneuerung und Erweiterung des Maschinenparks in der mechanischen Bearbeitung in der Grössenordnung von 1,5 Millionen Schweizer Franken konnte im zurückliegenden Jahr die Fertigungskapazitäten erhöht und der Maschinenpark modernisiert werden. Damit soll die Lieferfähigkeit weiter optimiert und das Wachstum fortgesetzt werden können.  

Weitere Investitionen am Standort Bauma
 
Für 2019 rechnet das Unternehmen mit einem weiteren moderaten Wachstum. «Aktuell befinden wir uns mit einem gewichtigen Kunden in Verhandlungen, welche bei positivem Verlauf weitere Investitionen am Standort Bauma nach sich ziehen würden», sagt Markus Schmidhauser, Geschäftsführer der Wolfensberger AG. Die Bereitschaft der neuen Eigentümerin ist dazu klar vorhanden. Zudem arbeitet die Fidelium GmbH weiter an der Ergänzung der Marktleistung durch den Zukauf einer passenden Giesserei in Europa. 
 

Kommentar schreiben

Kommentar senden