×

Public Viewing: Es muss nicht immer das Zeughaus sein

Public Viewing: Es muss nicht immer das Zeughaus sein

Zwei SVP-Gemeinderäte befürchten, dass die riesige Turm-Skulptur von Jürg Altherr künftige Public Viewings auf dem Zeughausareal stören könnte. Da gibt es nur eine Lösung: Der Fussball-Event muss umziehen. Eine Auswahl möglicher Standorte.

Thomas
Bacher
Fussball vs. Kunst in Uster
Blöd, wenn einem ein Turm die Sicht nimmt.
Archivfoto: weu/Bildmontage: tba

Der Turm soll aufs Zeughausareal – zumindest für die nächsten fünf Jahre. Das entschied Ende 2018 der Ustermer Stadtrat und unterstützte damit ein Begehren der lokalen Kulturkommission. «Der Turm»: Das ist eine 18 Meter hohe Skulptur des im Juni verstorbenen Zürcher Plastikers Jürg Altherr, die 2008 in Fällanden Teil eines Freiluft-Skulpturenpfads war. Danach wurde das Werk nach Wald transportiert, wo es in der Hueb eine neue Heimat hätte finden sollen. Doch die Bevölkerung wehrte sich dagegen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann eine unserer Varianten lösen.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.