×

Egg braucht neue Forchbähnli

Gemeinde-Advent Tag 23

Egg braucht neue Forchbähnli

An Weihnachten ist Kreativität gefragt: Was soll man bloss seiner Familie und seinen Freunden schenken? «Züriost» hat sich einer zusätzlichen Herausforderung angenommen und sich gefragt, was die Gemeinden aus der Region fürs nächste Jahr gebrauchen könnten. Heute mit Egg.

Jennifer
Furer
Sonntag, 23. Dezember 2018, 10:15 Uhr Gemeinde-Advent Tag 23

Die Forchbahn: Die einzige öffentliche Verbindung, die Esslingen und Egg mit dem grossen Zürich verbindet. Wer kein Auto hat, kommt nicht drum herum, sich in die beige-roten Gefährte zu setzen und sich auf den Schienen in Richtung Stadt treiben zu lassen. 

Doch nicht jedes Fahrerlebnis ist so sanft wie eben beschrieben. Obwohl die Forchbahn auch neuere Bähnli im Einsatz hat, kann es schon vorkommen, dass ein Passagier in eine ältere Bahn einsteigen muss. Das Rattern auf den Schienen führt dann nicht selten dazu, dass man seinen Kopf an der Scheibe im Millisekunden-Takt am Fenster anschlägt, wenn man diesen nach einem harten Arbeitstag oder früh am Morgen seitlich abstützen möchte.

Neue Haltestelle, neue Bähnli?

Auch die beige-rot gerastete Sitzpolster gleichen eher einem Einrichtungsgegenstand aus Omas Haus denn einer modernen Strassenbahn.
Obwohl dieses nostalgische Flair auch etwas Charmantes hat, wäre es den Esslingern, Hintereggern und den Eggern gegönnt, dass sie in neuen, ruhig aufliegenden Bahnen fahren könnten.

Schliesslich haben sie in Egg auch eben erst eine neue Forchbahn-Haltestelle bekommen. Da würden durchgehend neue Forchbähnli dazu passen.

Braucht Egg neue Forchbähnli?

Auswahlmöglichkeiten

Können Sie sich noch nicht entscheiden? Dann können Sie als Stütze hier einen Vergleich sehen: Zuerst ein Video von einer neuen und dann ein Video von einer alten Forchbahn.

Was würden Sie der Gemeinde schenken? Machen Sie einen Vorschlag!

Kommentar schreiben

Kommentar senden