×

Ein neuer Name für die Gemeinde Wald

Gemeinde-Advent Tag 21

Ein neuer Name für die Gemeinde Wald

An Weihnachten ist Kreativität gefragt: Was soll man bloss seiner Familie und seinen Freunden schenken? «Züriost» hat sich einer zusätzlichen Herausforderung angenommen und sich gefragt, was die Gemeinden aus der Region fürs nächste Jahr gebrauchen könnten. Heute mit Wald.

Fabia
Bernet
Donnerstag, 20. Dezember 2018, 22:06 Uhr Gemeinde-Advent Tag 21
Wald heisst 2019 ganz anders. Da müsste sich aber auch das Wappen ändern.
Archivbild: Seraina Boner

Wald ist eine hübsche Gemeinde. Irgendwie überschaubar, dennoch geografisch vielfältig. Fast kosmopolitisch mit dem Bleiche Areal und seinen kulturellen Veranstaltungen und doch mit einem ausgeprägten Dorfcharakter. Hier sagen sich sowohl die Bewohner, als auch Fuchs und Hase gute Nacht. Wald hat die Landi, aber auch einen Barber Shop. Doch etwas an Wald, das stört: der Name.

Hier gehts zu allen Gemeinde-Advent-Geschenken >>

Sie müssen sich vorstellen: Als Journalist möchte man gern darüber informiert sein, wenn ein anderes Medium über «seine» Gemeinde schreibt. Dann googelt man also «Wald» und arbeitet sich zuerst einmal durch hunderte Artikel. «Borkenkäfer, Hitze und Burglind plagen den Wald in diesem Jahr», «Auto stürzt im Wald» oder «Ständerat für Rundholzlager im Wald». Das Journalisten-Herz jubelt wegen den vermeintlichen Geschichten, die sich da auf dem Silbertablett präsentieren und wird sogleich enttäuscht. Man sieht vor lauter Bäumen Wald nicht mehr.

Von Lianen und Wäschewagen

Problematisch wird es auch, wenn man von alteingesessenen Waldern berichten möchte. Das wären dann die Urwalder. Wie soll man denn da noch seriös schreiben, wenn sich vor dem inneren Auge ein an einer Liane schwingender Senior auftut?

Die linguistische Problematik hört aber nicht beim Ortsnamen auf. Sie geht weiter bis zum Grundtal. Das Grundtal teilt sich seinen Namen zwar nicht mit einem Begriff aus der Botanik, dafür mit einem Einrichtungsgegenstand aus einem grossen, schwedischen Möbelhaus. «Grundtal» kann man dort für 29.95 Franken erwerben und kriegt damit einen Kleiderständer. Für zehn Franken mehr gibt's einen Wäschewagen.

Wir wünschen Wald für das nächste Jahr also einen neuen Namen. Einen eigenen Namen, der ganz neu für die Gemeinde erfunden wurde. Haben Sie eine Idee? Lassen Sie es uns wissen.

Was würden Sie der Gemeinde schenken? Machen Sie einen Vorschlag!

Kommentar schreiben

Kommentar senden