×

David Hasselhoff kommt nach Dübendorf

Mehr Platz fürs Publikum

David Hasselhoff kommt nach Dübendorf

Eigentlich hätte David Hasselhoff im Zürcher Volkshaus auftreten sollen. Doch weil das Konzert des Kult-Sängers und Schauspielers innert weniger Stunden ausverkauft war, wird «The Hoff» nun in der Samsung Hall sein «Looking for freedom» in die Menge schmettern.

Redaktion
Züriost
Donnerstag, 20. Dezember 2018, 18:19 Uhr Mehr Platz fürs Publikum

Das Konzert von David Hasselhoff wurde «hochverlegt», wie Veranstalter Good News auf seiner Website schreibt. Weil der im Zürcher Volkshaus geplante Auftritt innerhalb von wenigen Stunden ausverkauft war, findet er nun in der Samsung Hall in Dübendorf statt – und das am 14. Oktober 2019; Fans müssen also nicht mal mehr ein Jahr auf «The Hoff» warten.

Weltweit bekannt wurde David Hasselhoff als Michael Knight in der US-Fernsehserie «Knight Rider», die ihn in den 80ern zum Sex-Symbol machte: Enge Jeans, offene Lederjacke, Brusthaar, Macho-Posen und ein spitzbübisches Lächeln – da konnte einfach niemand widerstehen.

In den 90ern machte er als ausführender Produzent «Baywatch» zur weltweit erfolgreichsten Serie. Er selbst spielte den Chef-Rettungsschwimmer und schaffte es, in 241 Folgen den Bauch einzusehen. Zur Begeisterung einer ganzer Generation männlicher Teenager erfand er den gepflegten Slow-Motion-Run, der insbesondere bei Busenstar Pamela Anderson einen ganz besonderen Effekt hatte. 

Parallel zu seiner Schauspielerkarriere versuchte sich Hasselhoff erst erfolglos als Schnulzensänger; seine beiden ersten Alben floppten. 1989 schliesslich landete er mit dem von Jack White produzierten Song «Looking for Freedom» einen Überhit, das gleichnamige Album ging als meistverkaufte LP/CD des Jahres in die Annalen ein. Silvester 1989 sang er an der Berliner Mauer vor mehr als einer halben Millionen Menschen. 

Lange Jahre machte Hasselhoff vor allem wegen seiner Alkoholsucht Schlagzeilen. Ein Video, das ihn im Vollsuff beim Verzehr eines Hamburgers zeigt, ging viral, schadete seiner Popularität letztlich aber nicht, zumal sich Hasselhoff in letzter Zeit wieder ausschliesslich als grinsender, gut gealterter Sunnyboy zeigt. 

Kommentar schreiben

Kommentar senden