×

Alkoholisierte Frau baut kurz hintereinander zwei Unfälle

Winterthur

Alkoholisierte Frau baut kurz hintereinander zwei Unfälle

Die Stadtpolizei Winterthur nahm am Sonntag einer alkoholisierten Fahrzeuglenkerin den Führerausweis ab, nachdem sie innert kürzester Zeit zwei Unfälle verursacht hatte.

Redaktion
Züriost
Montag, 10. Dezember 2018, 13:05 Uhr Winterthur
Auf der Tösstalstrasse Höhe Deutweg fuhr die Frau ins Heck eines an der Ampel wartenden Autos.
Screenshot Google Maps

Kurz vor 17.45 Uhr erhielt die Einsatzzentrale der Stadtpolizei Winterthur die Meldung, dass es auf der Tösstalstrasse Höhe Deutweg zu einer Auffahrkollision gekommen sei. Die ausgerückte Patrouille traf am Unfallplatz auf die Unfallverursacherin, eine 36-jährige Italienerin, die einem vor der dortigen Lichtsignalanlage wartenden Fahrzeug ins Heck fuhr.

Dessen Lenker wie auch sie selber blieben beide unverletzt; der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken. Da die Patrouille während der Unfallaufnahme bei der Unfallverursacherin Alkoholsymptome feststellen konnte, führte sie einen Atemlufttest durch, der positiv ausfiel. Ihren Führerausweis musste sie somit auf der Stelle abgeben.

Zuvor Briefkasten umgefahren

Die weiteren Ermittlungen ergaben zudem, dass die Einsatzzentrale knapp 15 Minuten zuvor einen Anruf erhielt, wonach im Sennhof ein Fahrzeug beim Rückwärtsfahren einen Briefkasten beschädigt habe und dann ohne anzuhalten weitergefahren sei.

Es zeigte sich schnell, dass die alkoholisierte Lenkerin wohl auch diesen Unfall verursacht hatte. Sie wird sich für ihr ungebührliches Verhalten vor der zuständigen Staatsanwaltschaft verantworten müssen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden