×

Selbstunfall nach Ausweich-Manöver

Beim Winterthurer Zwingliplatz

Selbstunfall nach Ausweich-Manöver

Weil im ein unbekanntes Fahrzeug den Vortritt nicht gewährte, musste ein Taxifahrer beim Winterthurer Zwingliplatz ausweichen und fuhr in der Folge in eine Ampelanlage.

Redaktion
Züriost
Sonntag, 02. Dezember 2018, 10:53 Uhr Beim Winterthurer Zwingliplatz
Der Taxifahrer fuhr auf der Tösstalstrasse, als ihm beim Zwingliplatz ein unbekanntes Fahrzeug den Vortritt nicht gewährte.
Screenshot: Google Maps

Am Sonntagmorgen um ca. 6 Uhr ereignete sich beim Zwingliplatz in Winterthur ein Selbstunfall. Ein Taxichauffeur fuhr mit seinem Auto durch die Tösstalstrasse stadtauswärts. Bei der Verzweigung Zwingliplatz kam von links aus dem Oberen Deutweg ein unbekanntes, dunkles Fahrzeug und gewährte dem Taxilenker den Vortritt nicht.

Wie die Stadtpolizei Winterthur mitteilt, lenkte der Taxichauffeur sein Fahrzeug nach links, um eine drohende Kollision zu vermeiden. Dabei prallte er in der Folge gegen eine Verkehrsregelungsanlage. Am Fahrzeug sowie der Verkehrseinrichtung entstand Sachschaden in der Höhe von ca. 20'000 Franken. Der unbekannte Lenker des dunklen Personenwagens entfernte sich nach dem Ereignis ohne anzuhalten von der Unfallstelle.

Zeugenaufruf

Personen, die Angaben über den Unfallhergang machen können und insbesondere der Lenker des bis dato unbekannten Personenwagens werden gebeten, sich umgehend mit der Stadtpolizei Winterthur, Tel-Nr. 052 267 51 52, in Verbindung zu setzen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden