×

Bernhard Gerster klärt über die Risiken autonomer Autos auf

Gast bei «Wissenschaft persönlich» in Winterthur

Bernhard Gerster klärt über die Risiken autonomer Autos auf

Bernhard Gerster ist Anfang Dezember zu Gast bei «Wissenschaft persönlich». In der Stadtbibliothek Winterthur spricht der Leiter der Abteilung Automobiltechnik der Berner Fachhochschule mit Gastgeber Beat Glogger über die Gefahren von selbstfahrenden Autos.

Michael
Hotz
Dienstag, 27. November 2018, 10:38 Uhr Gast bei «Wissenschaft persönlich» in Winterthur
Bernhard Gerster beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen rund um autonome Autos.
René Ruis

In unseren Fahrzeugen sind immer mehr Funktionen automatisiert. Das selbstfahrende Auto ist keine utopische Zukunftsvision mehr, sondern wird wohl schon bald die jetzigen Modelle ablösen. Als Leiter der Abteilung Automobiltechnik der Berner Fachhochschule ist Bernhard Gerster ein ausgewiesener Fachmann auf diesem Gebiet.

Wir verlosen 2x2 Tickets für die «Wissenschaft persönlich»-Folge mit Bernhard Gerster. Zum Wettbewerb geht es hier.


Am Dienstag, 4. Dezember, stellt er sich den Fragen von Beat Glogger, wenn er in der letzten «Wissenschaft persönlich»-Folge des Jahres in der Stadtbibliothek Winterthur zu Gast sein wird. Sein Thema: «Selbstfahrende Autos – eine Gefahr?»

Die Fahrroutine vermindert sich

Bernhard Gerster kennt die Risiken, die selbstfahrende Fahrzeuge mit sich bringen. So wies er in einem «SRF»-Radio-Interview daraufhin, dass autonome Autos die Fahrroutine der Nutzer vermindern. Dadurch stellt sich die Frage nach neuen Gesetzen – gerade bezüglich Verkehrsunfälle.

Auch wenn einigen Lenkern die Umgewöhnung schwer fallen wird, ist die Faktenlage klar, dass die Strassen durch selbstfahrende Autos sicherer werden sollten. Bei über 90 Prozent der Fälle ist der Mensch Unfallursache.

Die «Wissenschaft persönlich»-Folge mit Bernhard Gerster zum Thema «Selbstfahrende Autos – eine Gefahr?» ist am Dienstag, 2. Oktober, um 19 Uhr. Veranstaltungsort ist wie immer die Stadtbibliothek Winterthur. Weitere Infos finden Sie hier.

Kommentar schreiben

Kommentar senden