×

So leben die Bewohner der Fischenthaler Asylunterkunft

So leben die Bewohner der Fischenthaler Asylunterkunft

Über der Eingangstüre des Hauses an der Stationsstrasse am Fischenthaler Bahnhof sind noch immer zwei Wappen an die Wand gepinselt. Einmal blau-weiss, einmal rot-gelb. Auf der linken Seite das Fischenthaler-Wappen, auf der rechten Seite ein Hermesstab mit zwei ineinander verschlungenen Schlangen. Eine Symbolik, die oft von Ärzten und Apothekern verwendet wird. Die Malereien geben Auskunft über den früheren Zweck des Gebäudes: Bis im Oktober 2016 war hier Barbara Zürcher als Ärztin tätig. Vor zwei Jahren schloss sie die Praxis und zog aus dem Ärztehaus aus. Danach stand es leer.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann eine unserer Varianten lösen.

Abo ab CHF 24.90/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.