×

Stiftungsleiter Marcel Jenni muss gehen

Gehörlosendorf Turbenthal

Stiftungsleiter Marcel Jenni muss gehen

Der Stiftungsleiter des Gehörlosendorfs in Turbenthal, Marcel Jenni, wurde von seiner Tätigkeit freigestellt. Als Grund werden vom Stiftungsrat Differenzen in der Führungskultur angegeben.

Redaktion
Züriost
Mittwoch, 21. November 2018, 16:12 Uhr Gehörlosendorf Turbenthal
Marcel Jenni wurde von seiner Tätigkeit als Stiftungsleiter des Gehörlosendorfs in Turbenthal freigestellt.
PD

Marcel Jenni, der Stiftungsleiter des Gehörlosendorfs in Turbenthal wurde überraschend freigestellt. Dies erzählten Mitarbeitende gegenüber dem «Landboten». Jenni war während sieben Jahren als Leiter tätig.

Nun sei er von einem Tag auf den anderen gegangen, ohne sich von den Mitarbeitenden zu verabschieden.
Jenni entgegnet, er hätte nur 15 Minuten Zeit gehabt, um zu gehen. Fristlos sei die Kündigung jedoch nicht erfolgt, er beziehe noch weitere sechs Monate Lohn.

Differenzen in der Führungskultur

Franziska Herold, Präsidentin des Stiftungsrates, bestätigte auf Anfrage, dass Jenni die Stiftung verlassen habe. Vermutungen von Mitarbeitern, wonach die Freistellung Jennis mit den Finanzen des Gehörlosendorfs im Zusammenhang stehe, dementierte Herold.

Das Defizit von 130‘000 Franken, das die Stiftung im Jahresbericht 2017 auswies, habe nichts mit dem Entschluss zu tun. «Das sind ausserordentliche Aufwendungen, die alle genehmigt wurden», erklärt Herold gegenüber dem «Landboten».

Der Grund liege in der Etablierung eines neuen Führungsmodells. Hierbei sei man sich nicht einig geworden. Franziska Herold: «Es hat sich in den letzten Monaten gezeigt, dass es Differenzen gab, was Führungshaltungen, -kultur und –struktur anbelangt.»

Martin Näf übernimmt interimistisch

Nun ist der Stiftungsrat auf der Suche nach einem Nachfolger. Derzeit leitet Martin Näf das Gehörlosendorf interimistisch. Näf ist Mitglied der Stiftungsleitung.

Kommentar schreiben

Kommentar senden