×

Konsumkritik im Glitzerkleid

Konsumkritik im Glitzerkleid

Aufreizend räkelt sich eine Frau mit kurzen, blonden Locken auf dem roten Plastiksessel. Hinter ihr spielt der glitzernde Vorhang mit dem bunten Scheinwerferlicht. Tiefe Saxophontöne und das Kostüm schaffen eine 1920 er Jahre Atmosphäre wie in einem Bohème-Cabaret in Berlin. Die Frau singt ihre letzte Strophe und schlägt die Augenlider schwermütig nieder. Die Musik verstummt. «Künstliche Intelligenzen sollen heute alles lernen können. Sogar Mitgefühl. Doch wer bringt ihnen ihren Wertekodex bei?», fragt sie nun direkt das Publikum.