×

Sexuelle Belästigungen in Psychiatrien?

Anfrage von Oberländer Kantonsrätinnen

Sexuelle Belästigungen in Psychiatrien?

Drei Kantonsrätinnen, darunter Rita Maria Marty (EDU) aus Volketswil und Ruth Frei (SVP) aus Wald, verlangen vom Regierungsrat Antworten zum Thema der sexuellen Gewalt unter Patienten in psychiatrischen Einrichtungen.

Redaktion
Züriost
Samstag, 17. November 2018, 12:00 Uhr Anfrage von Oberländer Kantonsrätinnen
Die drei Politikerinnen stören sich daran, dass Frauen und Männer oft auf den gleichen Stationen untergebracht werden.
Foto: Symbolbild

Die Volketswilerin Rita Maria Marty (EDU), die Walderin Ruth Frei (SVP) sowie Astrid Gut (BDP) aus Wallisellen haben beim Regierungsrat eine Anfrage eingereicht. Aufgrund eines Berichtes in der «Sonntagszeitung» sind die drei Kantonsrätinnen über die Gefahr von sexueller Gewalt in psychiatrischen Kliniken besorgt.

Sie stören sich daran, dass Frauen und Männer oft auf den gleichen Stationen untergebracht werden, obwohl Experten diesbezüglich vor sexueller Gewalt warnen würden. «Die Tatsache erscheint noch gravierender, da auch Minderjährige zusammen mit Erwachsenen auf gemischten Stationen untergebracht sind», schreiben die Kantonsrätinnen in der schriftlichen Anfrage.

Umfassender Fragenkatalog

Die drei Politikerinnen richten deshalb sieben Fragen an den Regierungsrat. Sie wollen beispielsweise wissen, ob ihm die Problematik der sexuellen Gewalt unter Patienten in psychiatrischen Einrichtungen sowie Fälle von Übergriffen von Personal auf Patienten bekannt ist. Zudem fragen sie nach verlässlichen Zahlen von geahndeten Übergriffen und ob es Strafanzeigen und entsprechende Urteile gebe. 

Präventive Massnahmen

Auch über präventive Massnahmen machen sich die Politikerinnen in ihrer Anfrage Gedanken. «Werden bei Personaleinstellungen Strafregisterauszüge verlangt?», lautet beispielsweise eine Frage. Abschliessend konfrontieren sie die Kantonsregierung selbst mit der Thematik: «Was unternimmt der Regierungsrat, damit in den Zürcher Kliniken keine sexuellen Übergriffe stattfinden?». Der Regierungsrat wird an einer seiner kommenden Sitzungen über die Anfrage debattieren. 

Kommentar schreiben

Kommentar senden