×

«Er hätte mich um ein Einzeldate bitten können»

Bachelor-Kandidatin Seda

«Er hätte mich um ein Einzeldate bitten können»

Die Winterthurerin Seda konnte das Herz von Bachelor Clive Bucher nicht erobern; letzten Montag wurde sie aus der TV-Sendung gewählt. Wie geht es ihr?

Christian
Saggese
Mittwoch, 14. November 2018, 11:25 Uhr Bachelor-Kandidatin Seda

Die Winterthurerin Seda nahm bei der TV-Sendung «Bachelor» teil, um die grosse Liebe zu finden. Doch es sollte nicht sein. Bei der «Nacht der Rosen», die am letzten Montag gezeigt wurde, entschied sich der gecastete Traummann Clive Bucher gegen die 25-Jährige. Doch Seda nimmt es gelassen. Zwar zeigte sie sich kurz nach der Abwahl noch traurig. Mittlerweile sei sie aber darüber hinweg: «Ich trat die Reise ohne Erwartungen an, deshalb bin ich auch nicht enttäuscht. Das Leben geht weiter.»

Kein Einzeldate mit Clive

Die diesjährigen Folgen übertreffen in Sachen Trash die Vorgänger-Staffeln deutlich. Zickenkriege, Intrigen und Mobbing sind Programm. Die Winterthurerin Seda hielt sich mehrheitlich zurück, auch wenn sie sich manche Lästereien gegen die Mitkandidatinnen nicht verkneifen konnte. War aber ihre ruhigere Art eventuell sogar der Grund für ihr Ausscheiden? Bachelor Clive Bucher kritisierte Seda mehrfach dafür, dass sie zu wenig Engagement und Herzblut im Kampf um seine Gunst zeige. Dies weist Seda auf Nachfrage deutlich zurück: «Er mag zum Teil recht gehabt haben. Allerdings hatte er auch mehrfach die Chance, mich zu einem Einzeldate einzuladen und mich so besser kennenzulernen. Hat er es getan? Nein. Das zeigt, dass seinerseits wenig Interesse vorhanden war.»

Ganz diplomatisch

Seda wird es verkraften, ist sie alles andere als ein Kind von Traurigkeit. In Sachen Liebe ist sie überzeugt, «dass alles zur richtigen Zeit kommen wird.» Die Erfahrungen mit der TV-Show Bachelor will sie nicht missen. «Ich bin auch sehr zufrieden, wie ich in der Sendung gezeigt wurde.» Und ganz diplomatisch wünscht sie allen übrig gebliebenen Kandidatinnen gleich viel Glück für den Sieg.

Kommentar schreiben

Kommentar senden