×

Grüne wehren sich gegen Lichtverschmutzung

Die Grüne Esther Kündig will der Lichtverschmutzung in Wetzikon den Riegel schieben. Mit einer Interpellation wirft sie beim Stadtrat Fragen bezüglich Bewilligungspraxis auf – und fordert zeitgleich klare Regeln.

David
Kilchör
Vorstoss in Wetzikon
Blick auf die Lichter in Wetzikon und Umgebung in der Nacht.
Michael Klenk

Als Grüne Gemeinderätin in Wetzikon hat Esther Kündig ein Problem mit Lichtverschmutzung. Denn diese gehe oftmals zulasten der Umwelt, macht sie in einer Interpellation geltend. «Künstliches Licht macht die Nacht zum Tag», schreibt sie darin. «Dies wirkt sich negativ auf die Menschen, die Natur, das Ökosystem und die Tierwelt aus.» Besonders nachtaktive Tiere litten unter dieser Belastung. Künstliche Leuchtkörper wie Strassenlampen und Reklametafeln zögen Insekten an und würden zur Todesfalle.

«In Wetzikon scheint sich nichts getan zu haben.»

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen