×

Winterthur wirbt in Kalifornien für sich als Bildungsstandort

Zürich meets San Francisco

Winterthur wirbt in Kalifornien für sich als Bildungsstandort

Winterthur ist Teil des Festivals «Zürich meets San Francisco» vom 20. bis 26. Oktober. Die hiesige Standortmarketingorganisation führt ein international besetztes Seminar durch, das sich dem Thema praxisorientierte Bildung widmet.

Redaktion
Züriost
Freitag, 12. Oktober 2018, 15:33 Uhr Zürich meets San Francisco

Seit vier Jahren besucht die Stadt und der Kanton Zürich mit der Festivalreihe «Zürich meets your City» internationale Grossstädte. Gestartet wurde 2015 in New York, es folgten London und im letzten Jahr Hongkong. Die vierte Ausgabe ist nun vom 20. bis 26. Oktober in San Francisco, der Schwesterstadt Zürichs. Im Fokus stehen Kulinarik, Kultur, Technologie und Wissenschaft.

Teil der Festivalreihe in der kalifornischen Küstenstadt ist auch Winterthur. Die Eulachstadt präsentiere sich als «der überraschendste Teil Zürichs», wie es in einer Mitteilung seitens House of Winterthur heisst. «Mit einem hochkarätig und international besetzten Seminar zum Thema praxisorientierte Bildung setzt die zweitgrösste Stadt des Kantons einen eigenen Schwerpunkt.»

Ehemalige US-Botschafterin macht mit

Die Veranstaltung mit dem englischen Titel « Skills for Success: Apprenticeship and the Future of Work» bestreiten unter anderem die ehemalige US-Botschafterin in der Schweiz und Liechtenstein, Suzi LeVine, und ihr Ehemann, Eric LeVine. Den Auftakt machen die Zürcher Volkswirtschaftsdirektorin Carmen Walker-Späh (FDP) und Winterthurs Stadtpräsident Michael Künzle (CVP).

Zu den Referenten zählt unter anderem Joshua Arce, Direktor im Bereich Personalentwicklung der Stadt San Francisco. Weitere Höhepunkte des Seminarprogramms sind Podiumsdiskussionen mit dem Schweizer Adrian Krebs, CEO von Noser Young Professionals, Joshua Winter von Microsoft und Shea Gopaul CEO von Global Apprenticeship Network.

Erfahrungen aus der Durchführung des Berufsbildungskongresses

Den gemeinsamen Auftritt in San Francisco mit Zürich will House of Winterthur nutzen, um die Eulachstadt weiter als Zentrum für praxisorientierte Bildung international zu positionieren. Dies sei eine der drei strategisch wichtigsten Aufgaben.  Die Standortmarketingorganisation hat sich bereits in der Vergangenheit als Veranstalterin in diesem Bereich profilieren können. Von 2014 bis 2018 hat sie alle drei Ausgaben des Internationalen Berufsbildungskongresses im Auftrag des Bundes durchgeführt.

Kommentar schreiben

Kommentar senden