×

Der Robinson-Spielplatz ist gerettet

Der Verein, der den Robinson-Spielplatz in Kempten betreibt, konnte das Ende in letzter Minute abwenden. Sechs neue Mitglieder setzen sich künftig im Vorstand ein.

Annette
Saloma
Kann wieder ruhig schlafen: Spielplatzleiter Markus Müller.
Seraina Boner

Endlich kann Markus Müller wieder ruhig schlafen. «Ich bin erleichtert», sagt der Leiter des Abenteuerspielplatzes Robinson im Industriegebiet Kempten. «Das ist genau das, was wir uns gewünscht hatten.» Ganze sechs neue Vorstandsmitglieder konnten an der ausserordentlichen Mitgliederversammlung vom 28. September verpflichtet werden. «Sie wurden alle einstimmig gewählt.»

«Ich bin erleichtert»

Markus Müller, Spielplatzleiter

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen