×

112 Millionen sind der Schule zu viel

Das Siegerprojekt für die Erweiterung und Sanierung des Schulhauses Stägenbuck muss günstiger werden. Das finden die Verantwortlichen – und gehen nochmals über die Bücher. Doch dafür braucht es erst einmal einen Zusatzkredit.

Thomas
Bacher
Erweiterung Stägenbuck in Dübendorf
Platznot und Sanierungsbedarf nehmen zu, deshalb eilt es.
Thomas Bacher

Das «Stägenbuck» gehört zu den grössten Schulanlagen im Kanton. Jetzt muss das in den 70er-Jahren erbaute Schulhaus erweitert und saniert werden. Das Siegerprojekt, das aus dem Architekturwettbewerb hervorging, sieht mehrere Neubauten vor: einen beim Sekundarschulhaus, einen für Schulverwaltung, Kindergarten und Tagesbetreuung und dazu eine unterirdische Mehrfachturnhalle zwischen der bestehenden Sporthalle und dem Primarschultrakt. Und auch die zwei kleinen Turnhallen sollen umgebaut werden. 

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen