×
Uster

Kübler übernimmt Präsidium der Greifensee-Stiftung

Der Stiftungsrat der Greifensee-Stiftung hat an seiner konstituierenden Sitzung vom 27. August den ehemaligen Ustermer Stadtrat Thomas Kübler zum neuen Präsidenten ernannt.

Redaktion
Züriost
Dienstag, 28. August 2018, 14:57 Uhr Uster
Peter Roesler (rechts) übergibt das Amt des Stiftungsratspräsident an seinen Nachfolger Thomas Kübler
PD

Seit 2006 ist Thomas Kübler bereits Mitglied des Stiftungsrats der Greifensee-Stiftung. Nun wurde der im Sommer verabschiedete Ustermer Stadtrat an der Stiftungsratssitzung als Präsident bestimmt.
Der 52-jährige wolle sich in seiner neuen Funktion weiterhin dafür einsetzen, dass Mensch und Natur gleichberechtigt im Schutzgebiet des Greifensees ihren Platz finden, schreibt die Stiftung in einer Medienmitteilung.

Stiftungsratspräsident Peter Roesler verabschiedet

Damit geht die Ära des bisherigen Präsidenten Peter Roesler zu Ende, der für sein Engagement geehrt wurde.

Peter Roesler leitete seit 1998 die Geschicke der Greifensee-Stiftung. Gemeinsam mit Patricia Bernet habe der frühere Kantonsrat und ehemalige Gemeindepräsident von Greifensee die Initiative ergriffen, den ehemaligen Tierpark in eine Naturstation am Greifensee umzugestalten, teilt die Stiftung mit.

Zusammen mit dem Stiftungsrat und der Geschäftsleitung habe Peter Roesler den Aufgaben-Katalog der Stiftung kontinuierlich ausgebaut. So führt die Stiftung seit 2009 ein professionelles Rangerwesen und seit 2014 zusätzlich die Biberfachstelle des Kantons Zürich.

Neu konstituierter Stiftungsrat

Der neu konstituierte Stiftungsrat hat am 27. August sein Amt angetreten. Er setzt sich aus je einer Exekutiv-Vertretung der Trägergemeinden zusammen. Neben den bisherigen Urs Rechsteiner und Thomas Weber, wurden Christoph Domeisen, Stefan Feldmann, Roland Gretler, Thomas Honegger und Christina Thomas neu gewählt.

Die Greifensee-Stiftung

Bereits 1990 schlossen sich die sieben Seegemeinden zusammen und gründeten 1997 dann die Greifensee-Stiftung. Sie hat den Auftrag, den Kanton bei der Umsetzung der Schutzverordnung im grössten Natur- und Landschaftsschutzgebiet im Kanton Zürich zu unterstützen und die Interessen der betroffenen Gemeinden zu vertreten.

Kommentar schreiben