×

Swiss-Leaders-Senioren interessieren sich für Akupunktur

Die Swiss-Leaders Zürcher-Oberland lauschten einem Vortrag über Akupunktur von Dr. Suwanda. (Foto: PD)
Leserbeitrag

Am Donnerstag, 14. April, fanden sich 22 interessierte Mitglieder und drei Gäste von Swiss-Leaders Zürcher-Oberland für den Vortrag über Akupunktur von Dr. Suwanda im Restaurant Tobel in Tann ein. Dr. Suwanda ist Hausarzt in Uznach und Spezialist für Akupunktur und chinesische Kräutertherapien.

Der Vortrag gab umfassende Einblicke in das Wesen der Akupunktur und zeigte deren Vorteile und auch Grenzen auf. Der Fluss der Lebensenergie (Qi-Fluss) wird auf zwölf Meridianen oder 400 Akupunkturpunkten aktiviert, die auch wieder unsere Organe beeinflussen. Nadeln aus Gold und Silber kommen zum Einsatz sowie Laser, Moxibution mit Kräutern, Wärme, Magnete und Elektroakupunktur.

Im Alltag könne man das Qi durch Ernährung und Qi Gong pflegen. Der Mensch ist mit seiner ganzen Energie als Yin und Yang dargestellt. Diese Energien sollen immer in Harmonie sein. Die Akupunktur ist ein Mittel, diese Harmonie zu erreichen. Am wirksamsten sei die Akupunktur bei Blockaden, die Schmerzen verursachen. Bei manifesten Diagnosen ist nur eine Operation hilfreich (z.B. bei Bandscheibenvorfall).

Fragen aus dem Publikum, ob eine Wirkung zur Verbesserung der Beschwerden immer eintritt, wurden beantwortet. Jede Wirkung beherbergt auch Nebenwirkungen. Die Beschwerden können sich verstärken, Verletzungen werden durch die Nadeln verursacht, punktuell können auch Lunge und Gefässe betroffen sein und nachfolgend können Infektionen entstehen. Akupunktur unterstützt die westliche Medizin und kann Nebenwirkungen bei Chemotherapie lindern.

Wenn der Vortrag bewirken sollte, dass durch entsprechende Behandlung das Qi fliesst, sich die Blockaden entfernen und die Beschwerden Linderung erfahren, dann war er wirklich ein voller Erfolg. Der Präsident Ugo Pasquon bedankte sich bei Dr. Suwanda für den interessanten und eindrücklichen Vortrag ganz herzlich.

Wie üblich gab er auch noch die April-Geburtstage der Kolleginnen und Kollegen bekannt. Abschliessend machte er auf den Mai-Anlass, die Besichtigung des Dampfzentrums in Winterthur, aufmerksam, über den die Organisatorin Yvonne Bucher rechtzeitig informieren werde.

Ort:
8620 Wetzikon