×

Judo Club Uster nimmt ukrainische Flüchtlinge auf

Der Judoclub Uster nimmt ukrainische Flüchtlinge auf.
Im Training der Judoka. (Foto: Judo Club Uster)
Leserbeitrag

Elf ukrainische Flüchtlinge, die Uster erreicht haben, wurden vom Judo Club Uster aufgenommen. Geht man von den aktuellen Schätzungen der Stadt Uster aus, wären das zirka 5 Prozent der 250 zu  erwartenden Flüchtlinge der Stadt Uster.

Der Judo Club Uster (JCU) ist überrascht und auch stolz, bei der Aufnahme der Flüchtlinge so aktiv helfen zu können. Fünf Judoka im Alter von 16 bis 21 Jahren haben zusammen mit zwei Müttern und einer fünfjährigen Tochter am Mittwoch, 16. März, Uster sicher erreicht. Zwei jugendliche Judoka und eine Mutter werden in den nächsten Tagen noch erwartet.

Der Judo Club Uster kann die Unterbringung, die Verpflegung und ein Integrationskonzept für die Judoka dank schnellen Zusagen von Mitgliedern für mindestens zwölf Monate sichern. Vor allem die sehr ­aktive Unterstützung von ukrainischen JCU-Mitgliedern konnte in der Kommunikation viele Brücken bauen.

Projekt kann gelingen

Dass zusätzlich noch zwei Mütter dabei sind, ist der absolute Glücksfall. Beide organisieren den Haushalt und geben den Jugend­lichen die nötige Betreuung im Tagesablauf. Durch einen strukturierten Trainingsplan mit täglichen Trainingseinheiten wird die Integration durch Sport in bekannten Strukturen ermöglicht. Der JCU soll als Homebase dienen. Ein Ort zum Trainieren, Abhängen oder Sich-Austauschen.

Um jeden Tag die Möglichkeit zum Training zu geben, organisiert der JCU einen Trainingsplan in Zusammenarbeit mit anderen Judoklubs der Region im Regionalen Leistungszentrum Zürich und im Nationalen Leistungszentrum Brugg. Die ersten gemeinsamen Trainings haben bestätigt, dass dieses Projekt gelingen kann. Alle sind wundervolle Judoka und Trainingspartner mit grosser Motivation, gemeinsam zu trainieren.

Für folgende Herausforderungen sucht der JCU Hilfe: eine temporäre Unterkunft für ­einen 16-jährigen Judoka zusammen mit seiner Mutter. Eine der Mütter ist eine hervorragende Köchin und Bäckerin, und beide zusammen sind ein grossartiges Team. Wer auf der Suche nach einer Köchin und Kochassistentin ist, kann dieses Projekt unglaublich unterstützen. 

Finanzieller Support des Projekts:
Raiffeisenbank Zürcher Oberland, 8610 Uster
IBAN CH31 ​8080 ​8006 ​2079 ​9120 ​4
Verwendungszweck: JCU-Ukraine
lautend auf: Judo Club Uster, Gerbestrasse 5, Uster

Ort:
8610 Uster