×

Singend in den Frühling mit der Kantorei Zürcher Oberland

Die Kantorei Zürcher Oberland singt bald wieder.
Die Kantorei Zürcher Oberland beim letzten Konzertauftritt im Januar 2020. (Foto: PD)
Leserbeitrag

«Es werde Licht!» Nach langer Coronakrise sind die Menschen heute mit diesem Ruf endlich wieder eingeladen, Frühlingsgefühle und schöne Konzerte unbeschwert zu geniessen.

Auch in Haydn’s Schöpfungsoratorium strahlt bald schon dieser Weckruf in die Finsternis und eröffnet den weitgehend biblischen Bericht, wie Gott die Welt erschuf.

«Und es ward Licht!»

Zwei volle Jahre lang musste sich die Kantorei Zürcher Oberland mit Auftritten zurückhalten. Manches fiel aus und die diesjährigen Februar-Konzerte wurden auf Mitte März verschoben.

Eine deutlich vergrösserte Sängerinnen- und Sängerschar probt nun aber seit September mit viel Herzblut, Freude und Elan Haydn’s Werk «Die Schöpfung», welches am Wochenende vom 12. und 13. März mit Orchester und Solisten zweimal aufgeführt wird.

Joseph Haydn’s «Schöpfung» feiert das Leben

Das Oratorium für Chor, Solisten und Orchester hat sich seit seiner Entstehung vor 225 Jahren weit verbreitet und ist auch heute noch sehr beliebt und gut bekannt.

Haydn hält sich in diesem Werk über weite Teile an die Worte des grossen biblischen Schöpfungsliedes, wie Gott in sieben Tagen die Welt erschuf. Dabei setzt er das Licht, die Stürme, Blitz und Donner oder den erquickenden Regen und die verschiedenen Tiere eindrücklich in Musik um. Haydns «Schöpfung» dient froh dem Lob Gottes, der Natur und des ersten Menschenpaares.

Auch wer die Welt heute nicht mehr im Geiste biblischer Texte betrachtet, wird das jubelnde Werk geniessen und daraus neue Lebenslust schöpfen. Auf diesen Frühling hin ganz besonders.

www.kantorei-zo.ch

Ort:
8620 Wetzikon