×

Frauenchor Illnau ist wieder aktiv

Leserbeitrag

Am Freitag, 27. August, führte der Frauenchor Illnau seine 100. Vereins-GV durch – mit sechsmonatiger Verspätung. Vier neue Mitglieder werden aufgenommen und die Präsidentin legt aus gesundheitlichen Gründen ihr Amt nieder.

Die diesjährige Generalversammlung fand im «Chuestall» des Restaurants Hörnli statt, welcher der Jubiläums-GV einen besonderen Touch verlieh. Das Eingangs- und das Schlusslied wurde, den besonderen Umständen Rechnung tragend, auf dem Vorplatz zum Besten gegeben.

Vier neue Mitglieder

Viele Sängerinnen probten im letzten Jahr mit dem Chorleiter und Gesangspädagogen Andreas J. Baumberger entweder per Zoom oder zeitweise in zweier- oder vierer-Gruppen im Singsaal. Einige Mitglieder beteiligten sich zwar nicht daran, hielten dem Chor jedoch die Treue. Aber nicht nur das: An der GV konnte der Verein vier neue Mitglieder aufnehmen: Irena Barbon und Maja Fügli aus Illnau sowie Jsabella Heller aus Kindhausen und Lucie Lavanchy aus Volketswil. Sie wurden mit grossem Applaus begrüsst.

Eine Sängerin hat entschieden, den Frauenchor zu verlassen. Nachdem sozusagen sämtliche Aktivitäten des Frauenchors im vergangenen Jahr ruhten, waren die Einnahmen sehr reduziert. Die Rechnung schliesst entsprechend mit einem Minus.

Verabschiedung der Präsidentin

Es war absehbar und schon vor längerer Zeit angekündigt: Die langjährige Präsidentin Evi Fürst – seit 62 Jahren Chormitglied – legt aus gesundheitlichen Gründen ihr Amt nieder und tritt aus dem aktiven Chorleben aus. Die Vizepräsidentin Margrit Fürst weist in ihrer Rede auf wichtige Stationen im langen Chorleben von Evi Fürst hin und würdigt ihr Wirken als Präsidentin. Sie war ein wichtiger Motor und eine Integrationsfigur. Sämtliche Anlässe organisierte sie – von der Teilnahme an der Chilbi über die Papiersammlung, den Schlusshöck und Apéros zu den unterschiedlichsten Gelegenheiten – und steckte viel Herzblut und Arbeitskraft in alle diese Unternehmungen. Ihre Backkünste waren weit über den Chor hinaus bekannt. Mit einer Standing Ovation verabschiedet sich der Chor von Evi Fürst. Die Vizepräsidentin Margrit Fürst (nicht verwandt) hat sich bereit erklärt, die Geschäfte ad interim zu übernehmen.

Chilbi und Adventskonzert

Nach all den bisherigen eingeschränkten Übungsmöglichkeiten ist der Chor nun wieder in vollständiger Formation am Proben. Geplant ist ein Adventskonzert am Sonntag, 5. Dezember, in der Kirche Illnau, worauf sich alle sehr freuen. 

An der Illauer Dorf-Chilbi, die vom Freitag, 10. bis Sontag, 12. September, stattfindet, betreibt der Frauenchor in der Landihalle einen Stand und verkauft selbstgebackenen Kuchen und seinen traditionellen Meieli-Kafi. Das 100-Jahre-Jubiläum, das der Chor in diesem Jahr feiern könnte, findet so wenigstens einen kleinen Ausdruck. Ob, wann und in welchem Rahmen ein Jubiläums-Konzert stattfinden wird, steht noch zur Diskussion.

Allen Gönnerinnen und Gönnern, die dem Frauenchor auch in diesen Zeiten zur Seite stehen und ihn finanziell unterstützen, sei auf diesem Weg herzlich gedankt.

www.frauenchor-illnau.ch

Ort:
8308 Illnau