×

Aktion und Spass im Judo-Sommercamp

Olympia-Teilnehmerin Fabienne Kocher in Aktion. (Foto: Igor Knapp)
Leserbeitrag

Trotz Corona wurde auch dieses Jahr in den Sommerferien das Sommercamp vom Judo Club Uster durchgeführt. Zum 25. Mal organisierte Kathrin Kraus-Ott für über 40 Kinder ein spannendes Camp mit vielen Highlights. Neben Spass auf der Judomatte, in der Badi oder ganz ungewohnt bei einem Kung-Fu- und Skateboard-Kurs lag dieses Jahr der Fokus auf der Verbesserung der mentalen Stärke. Die Kinder lernten von der Mentaltrainerin Aline Steinbrecher in drei Workshops, wie sie Ruhe finden können, um sich zu entspannen oder ihre Konzentration im Wettkampf im richtigen Moment aufbauen zu können. Anschliessend haben die Kinder versucht dies gleich im Judotraining umzusetzen mit Tricks, wie Stopppunkt, Powerknopf und Powersätzen.

Die Überraschung war gross, als am Montagnachmittag plötzlich der Olympiateilnehmer Nils Stump ganz vorne als Trainer auf der Tatami stand. Er zeigte den jungen Judokas seine Spezialtechniken vor und ein paar konnten sogar einen Kampf mit Nils machen.

Das zweite Highlight war als Fabienne Kocher, Gewinnerin eines olympischen Diploms in Tokyo, am Donnerstagnachmittag das Training leitete. Auch sie als ehemalige Sommercamp-Teilnehmerin zeigte den Kindern tolle Tricks, wie sie in Zukunft besser ihre Gegner auf den Rücken werfen können. Es ist toll, dass Nils und Fabienne vor Jahren auch in diesem Camp trainierten und dieses Jahr zusammen an den Olympischen Spielen waren.

www.judo-club-uster.ch

Ort:
8610 Uster