×

Eigenes Kräutersalz gemischt im Labor der Erlebnis-Apotheke

Die Inhaber der Apotheke am Bahnhof Stettbach Florian Meier und Peter Halbeck (v.l.) (Foto: PD)
Leserbeitrag

Am Freitag und Samstag, 25. und 26. Juni, feierte die Erlebnis-Apotheke am Bahnhof Stettbach nachträglich ihre Eröffnung. Am Fest gab es verschiedene Attraktionen für Gross und Klein. So konnten die Festbesucher gratis an einem Kräutersalz-Workshop teilnehmen oder ein Erinnerungs-Foto an der Instagram-Wall machen. Für die Kinder gab es zudem gratis Gas-Ballone und einen Malwettbewerb.

Vorsichtig schnitt Julian Fagir die gepflückten Kräuterblätter in kleine Stücke. Ein angenehm frischer Duft stieg in die Nase. Und bevor er die Mixtur zum Mörsern den Salzkristallen beifügte, wählte er aus den kleinen Schüsseln mit den bereits getrockneten und geschnittenen Kräutern noch weitere Zutaten aus für seine ganz persönliche Kräutersalz-Mischung.

Inneneinrichtung mit Kombination von «Alt und Modern»
Fagir war einer der vielen Kunden, die am letzten Freitag und Samstag das Eröffnungs-Fest der Apotheke in Stettbach besuchten. Er begleitete seine Mutter, die für eine Reise einen Corona-Test benötigte. «Mir gefällt das Interieur der neuen Apotheke», sagte Julian Fagir. «Die Inneneinrichtung ist eine gelungene Kombination von Alt und Modern», so der junge Zürcher.

Erste Erlebnis-Apotheke der Schweiz
Die Bahnhof Apotheke Stettbach ist die erste Apotheke in der Schweiz nach einem neuartigen Konzept, das an die Erlebnis-Gastronomie moderner Restaurants erinnert. Das Innere der Apotheke ist im Stil einer Piazza mit einem echten Baum und einer Parkbank gestaltet. Die Besucher können sich selbständig an Touch-Screens informieren und bezahlen. Nahrungsmittel wie Frucht- und Gemüsesäfte, Protein-Riegel und Vitamin-Präparate können sie direkt vor Ort gratis testen oder auch Gesundheits- und Kosmetikprodukte wie Salben und Crèmes.

Ort:
8600 Dübendorf