×

Schüler aus Dübendorf verkaufen nachhaltige Bouillon

Luca Schäfer, Janko Geiges, Benjamin Tan, Julia Cencora, Sarah Kuhn, Rafael Wanzenried (von oben links nach unten rechts).
Leserbeitrag

Aufgrund der aktuellen Lage ist es auch für das Miniunternehmen GmüesCHraft der Kantonsschule Zürich Nord herausfordernd, Produkte auf Märkten zu verkaufen. «GmüesCHraft» ist ein Miniunternehmen, welches aus sechs Schülerinnen und Schüler der Kantonsschule Zürich Nord besteht: Julia Cencora, Sarah Kuhn (beide aus Dübendorf), Luca Schäfer, Rafael Wanzenried (beide aus Buchs), Janko Geiges (Bassersdorf) und Benjamin Tan (Boppelsen).

Die Möglichkeit, ein Miniunternehmen zu gründen, haben sie im Rahmen von «YES», einer Schweizer Non-Profit-Organisation, die die wirtschaftliche Bildung von Jugendlichen verbessern möchte, bekommen. Das Unternehmen der 16- und 17-Jährigen hat sich zum Ziel gesetzt, eine nachhaltige, regionale und natürliche Gemüsebouillon zu verkaufen. Dies als Alternative zur Bouillon aus den Grosskonzernen, dessen Rezept voller Zusatzstoffen und künstlichen Konservierungsmitteln ist.

Verkauf über Onlineshop

Ein grosser Teil des Verkaufs findet normalerweise auf diversen Märkten statt. Nun muss der Verkauf hauptsächlich online geschehen, weshalb die Miniunternehmer stark von Werbung abhängig sind. «GmüesCHraft» besitzt einen Onlineshop und versucht mit allen Mitteln der Blockade des Virus auszuweichen.

Ort:
8600 Dübendorf