×

Infoveranstaltung zum Thema Freizeitgestaltung im Stadthaus Uster

Das neue Stadthaus West in Uster ist bezugsbereit. (Foto: PD)
Leserbeitrag

Jedes Land hat seine eigenen Regelungen hinsichtlich der Online Casinos. In manchen Ländern ist die Situation sehr undurchsichtig. Andere Ländern hingegen haben strenge Vorgaben, an die sich zu halten ist. Auch die Schweiz hat sich dazu entschieden, das Glücksspiel zu regulieren. Das Volk hat darüber entschieden, dass es in diesem Bereich zu Änderungen kommen soll. Daher mussten sich Online Casinos und Spieler deutlich umstellen.

Welche Online Casinos in der Schweiz für die Spieler interessant sind, gibt es auf der Seite https://www.besteonlinecasinosschweiz.com/  zum Nachlesen. Dort werden die wichtigsten Anbieter vorgestellt und auch die rechtliche Situation beleuchtet. Es können sich also alle Leute aus der Schweiz bestens informieren.

 

Änderungen zu Online Casinos im Jahr 2019

Das Jahr 2019 war in der Schweiz rund um Online Casinos ein ausschlaggebendes Jahr. Es kam zu vielen Änderungen auf allen Seiten. Es wurde entschieden, dass nur noch Schweizer Casinos das Glücksspiel über das Internet anbieten dürfen. Entsprechende Lizenzen wurden an Online Casinos mit einem Sitz in der Schweiz vergeben. In der Schweiz ist es also vorgegeben, dass der Anbieter auch wirklich über ein örtliches Casino verfügt.

Wer ein Online Casino anbieten möchte, der muss sich einem strengen Auswahlverfahren unterziehen. Zudem ist es nur möglich, dass Betreiber echter Spielbanken in der Schweiz ein Online Casino betreiben dürfen, was natürlich für die Wirtschaft ganz praktisch ist. Sie müssen über eine gültige Genehmigung und Konzession zum Betrieb des stationären Glücksspiels verfügen. Ist diese Voraussetzung nicht erfüllt, wird auch keine Online Glücksspiellizenz ausgegeben. Casinos mit ausländischem Sitz dürfen laut der neuesten Regelungen demzufolge kein Glücksspiel über das Internet in der Schweiz anbieten.

 

Auswahl an Online Casinos geschrumpft

Das Angebot an Online Casinos ist aufgrund dieser Regelungen gesunken, was für die Casino Betreiber der Schweiz natürlich positiv ist. Hinzu kam, dass auch die Spielehersteller von der Regulierung betroffen sind. Daher war die Auswahl an Spielen in den legalen Schweizer Online Casinos stark eingeschränkt. Top Games waren zum Beispiel nicht vorhanden, da die Casino-Software über keine entsprechende Lizenz verfügt. Daher waren auch Spiele von dem Provider NetEnt verschwunden.

Doch mittlerweile hat NetEnt einen Weg über Umwege gefunden, um die Spiele auch in der Schweiz anbieten zu können. NetEnt hat eine Lizenz erhalten, da der Provider mit einer Casino Gesellschaft aus der Schweiz zusammenarbeitet. Somit dürfen die Spiele auf dem Schweizer Markt angeboten werden. Für die alten Hasen unter den Online Casino Spielern war das natürlich ein gravierender Einschnitt, dass die Top Games der Branche nicht mehr angeboten werden durften. Neue Spieler hingegen wissen nicht, was sie verpassen, da sie die Spiele von Microgaming, Playtech und Co. nicht kennen. Daher ist es für neue User weniger dramatisch.

 

Casinos aus dem Ausland über Umwege zur Schweizer Glücksspiellizenz

Online Casinos aus dem Ausland können durchaus auch an eine Schweizer Lizenz kommen, was allerdings mit einigen Hürden verbunden ist. Es gibt für internationale Casino Anbieter keine Möglichkeit, direkt an einem Bewerbungsverfahren in der Schweiz teilzunehmen. Wer dennoch das Online Glücksspiel anbieten möchte, müsste einige Umwege auf sich nehmen. Es wäre möglich, sich um eine Genehmigung und Konzessionen für ein örtliches Casino zu bewerben. Ein Geschäft vor Ort ist Pflicht.

Hat es mit einer örtlichen Konzession geklappt, kann auch ein Antrag auf eine Konzession für ein Online Casino von dem Betreiber gestellt werden. Aufpassen müssen Betreiber aber auch hinsichtlich des Spieleangebotes. Es dürfen nur Spiele angeboten werden, die auch in dem eigenen Casino vor Ort angeboten werden. Die Spieleauswahl wäre also auch stark begrenzt.

Es ist in der Schweiz also nicht so einfach, das Online Glücksspiel anzubieten. Schliesslich ist das Land nicht der EU zugehörig. So gibt es auch nicht die Aussage, dass ja eine Dienstleistungsfreiheit der unterschiedlichsten Firmen aus den EU Ländern herrscht. Die Schweiz muss die Gesetze der EU nicht beachten, sodass sie so die Möglichkeit haben, das Glücksspiel auf den Schweizer Markt zu beschränken.

 

Online Casinos ohne Schweizer Lizenz drohen Netzsperren

Manche Spieler möchten aber trotzdem auch in andere Online Casinos hineinschnuppern, um zu sehen, was international angeboten wird. Allerdings muss diesbezüglich aufgepasst werden. Die Schweiz kann Netzsperren verhängen, sodass Leute aus der Schweiz das Online Casino nicht mehr aufrufen können. Das wäre dann äusserst ungünstig, wenn noch Guthaben auf dem Spielerkonto liegt.

Aufgrund der Netzsperren wird es dann kaum möglich sein, an das Geld zu gelangen, da das Online Casino ganz einfach nicht mehr erreichbar ist. Daher ist es schon ratsam, in einem Online Casino zu spielen, welches tatsächlich über eine Schweizer Lizenz verfügt und auch wirklich die Spiele anbieten darf. Sicherlich hat es manche Spieler enorm geärgert, dass plötzlich die Lieblingsspiele vom Markt verschwunden waren. Dafür gibt es aber auch viel Sicherheit.

In Deutschland hingegen sieht die Situation ganz anders aus. Eigentlich waren dort Online Casinos aufgrund der EU Gesetze nur geduldet. Spieler konnten also weiterhin ganz nach Belieben spielen, auch wenn die Online Casinos über keine Lizenz Deutschlands verfügten. Mitte 2021 soll aber das neue Glücksspielgesetz kommen, sodass die Online Casinos legal sind und Spieler so beruhigt spielen können. Aktuell gibt es auch schon eine Übergangsregelung.

 

Ort:
8610 Uster