×

Ruderer erklären der Wirtschaftszene die Erfolgsfaktoren

Auf ins Abenteuer: Team Atventure startete am 19. Dezember 2019 auf den Kanaren. (Foto: atventure.blog)
Wirtschaftsagenda

Die Präsidentin des Wirtschaftsforums Wetzikon, Sandra Elliscasis, freute sich, am 23. September 2020 über 50 Teilnehmer im Business Center Swiss Star zu begrüssen. Dieser Abend stand ganz im Zeichen des Abenteuers. Nicoline Schaub und Florian Ramp stellten an diesem Abend ein unglaubliches Unterfangen innerhalb der «Talisker Whisky Atlantic Challenge» vor. An diesem Wettbewerb rudern zwei Menschen während rund zwei Monaten über den Atlantik, 4800 Kilometer bis nach Antigua in der Karibik. Diese ausgewöhnliche Herausforderung hatten Dominic Schaub (Bruder von Nicoline Schaub) und Florian Ramp als Duo in Angriff genommen.

Welche Verbindungen hat so ein Abenteuer überhaupt zur Wirtschaft? Sehr viele.

Züriost-Podcast: Das Abenteuer von Florian Ramp und Dominic Schaub zum Mitfiebern.

Feuer, Leidenschaft und Visionen

Dieses Projekt wurde in drei Bereiche unterteilt: Vorbereitung, Rennen und Nachbereitung. Für den Erfolg benötigt es ein Team, welches mit den passenden Fähigkeiten aus den notwendigen Bereichen – beispielsweise Ruderer, Trainer oder PR-Leute – zusammengestellt wird. Das Commitment jedes Einzelnen wird als zentral betrachtet. Dazu gehörten gemäss Florian Ramp auch das Feuer und die Leidenschaft, eine solche Aufgabe mit Visionen, Mut und einer exakten Planung in Angriff zu nehmen.

Wie in jeder Unternehmung spielen auch die Finanzen eine wichtige Rolle. Nicoline Schaub erwähnte, wie ein exaktes Budget erstellt wurde und daraufhin Sponsoren gesucht und gefunden wurden. Diese Sponsoren und die Medien wurden mit einem professionellen Auftritt über die sozialen Medien laufend über die Vorbereitung, das Rennen und auch die Nachbearbeitung informiert. Unzählige Trainings und Ernährungsumstellungen gehörten zur Vorbereitung, bis am 12. Dezember 2019 das Rennen starten konnte.

Diagnose seekrank

Die beiden Herren waren top motiviert und bereit, diese Challenge erfolgreich zu bestehen. Wie auch im Geschäftsleben passierte in diesem Rennen etwas Unerwartetes, worauf es keine Vorbereitung gibt. Dominic Schaub wurde in der ersten Nacht bei hohem Wellengang seekrank. Er kämpfte enorm dagegen an, konnte diese Krankheit leider auch nach Tagen nicht überwinden. Das Team inklusive Ärzte entschieden sich nach neun Tagen Dominic Schaub aus dem Rennen zu nehmen.

Was nun? Wie geht das Projekt, das Rennen, die Challenge weiter? Florian Ramp fühlte sich gut und das Team entschied sich, dass er alleine weiter ruderte. Mit einer ausserordentlichen Willensleistung schaffte er es und kam nach 59 Tagen in der Karibik an. Sein ganzes Team inklusive Dominic Schaub durfte ihn dort freudig in Empfang nehmen.

Die Erfolgsfaktoren

Das Projekt war nach diesem grossen Erfolg noch nicht beendet. Die Nachbearbeitung beinhaltete Administratives, die Rückführung des Equipments, die Beantwortung der Fragen gegenüber den Medien und Sponsoren. Auch hier konnte sich das Team aufeinander verlassen und Dominic Schaub übernahm vor Ort viele Arbeiten.

Wie kommt ein solcher Erfolg zu Stande? Florian Ramp und Nicoline Schaub erwähnten insbesondere folgende Erfolgsfaktoren:

  • Ein Team mit kurzen Entscheidungswegen und den richtigen Kompetenzen
  • Disziplin und Zielorientierung
  • Vision und das Feuer, etwas erreichen zu wollen
  • Akribische Vor- und Nachbearbeitung, Risikomanagement
  • Flexibilität bei veränderten Situationen

«Es geht immer weiter»

Florian Ramp fasste den Event als «eine lässige Sache mit lässigen Leuten» zusammen. Er lernte daraus folgendes: «Egal was ist, es geht immer weiter! Und es ist erstaunlich wie leistungsfähig der Mensch ist.»

Nach dieser fesselnden Präsentation und den spannenden, vielfältigen Fragen aus dem Publikum durfte ein Apéro genossen werden. Die Mitglieder nutzten das Networking (mit den zugehörigen Schutzmassnahmen und Abstandsregeln) um über die spannenden Themenfelder bis spät in den Abend hinein zu debattieren und philosophieren.   

Der nächste Anlass des Wirtschaftsforum Wetzikon findet am 17. November im Business Center des Hotels Swiss Star statt. Marco Cortesi (Stadtpolizei Zürich) über die Kommunikation in der Krise. Jetzt anmelden >>

Ort:
8620 Wetzikon