×

Ausstellung in Uster "Haus & Design" mit Schwerpunkt Jalousien

Leserbeitrag

Classic oder Premium? Das war das Motto der 12. Ausstellung in Uster "Haus & Design". Von der Maßanfertigung her spielt es keine Rolle, ob es sich hierbei um eine Classic-Variante oder um eine Premium Jalousie handelt. Beide bieten eine hervorragende Qualität, verbunden mit einer dementsprechenden Materialwahl. Nicht zuletzt ergibt sich die Qualität aus den 0,21 Millimeter starken Lamellen aus Aluminium. Die Farbauswahl im Handel lässt kaum Wünsche offen, sodass davon auszugehen ist, dass es für jeden Raum eine passende Jalousie gibt.

Bedenken muss der Kunde bei den Jalousien, dass bestimmte Farben die Sonne anziehen und zum Beispiel Silber bedampfte Jalousien die Sonne absorbieren und sich somit der Raum nicht so aufheizt.

Classic

Bei den Classic Stores erfolgt die klassische Bedienung mittels eines Schnurzuges. Je nach Bestellung können der Schnurzug und der Wendestab entweder rechts oder links angebracht werden. Der Wendestab aus Kunststoff bestimmt, in welchem Stellungsgrad die Lichtdurchlässigkeit erfolgen soll.

Untergebracht sind die Lamellen mit samt Technik in dem Jalousien-Kasten. Von dort wird der Wendestab als auch die beiden Schnurzüge bedient. Die im Kasten angebrachte Pendelsicherung in Form von zwei Messingrädern sorgt für einen Halt der Schnüre in der jeweiligen Stellung.

Montiert werden die Jalousien entweder an der Decke oder an der Wand. Für den Kasten gibt es spezielle Halter mit einer Einrastung zum Kasten. So lassen sich die Jalousien durch die beweglichen Hebel zum Einrasten auch leicht wieder entfernen.

Handelt es sich um eine Fenster- oder Türmontagen, ist bei der Jalousie links und rechts noch eine Schnurbespannung als Führung angebracht. So bleibt die Jalousie auch bei einem geöffneten Fenster in der Führung und kann nicht auspendeln.

Premium

Jalousien der Premium-Reihe bieten einen zusätzlichen Bedienkomfort in einer hochwertigen Ausführung. In diesem Fall findet die Bedienung nicht über Schnüre statt, sondern über eine Endloskette, welche in beide Richtungen bewegt wird. Eine sogenannte Abrollbremse sorgt für die optimale Positionierung der Lamellen in jeder Höhe.

Ebenso wie bei der klassischen Ausführung verhindern auch bei der Premium-Ausführung die Schnüre rechts und links als Pendelsicherung für einen optimalen Sitz der Jalousie, damit sie nicht vom Fenster absteht, wenn es gekippt ist. Selbiges Prinzip gilt auch für Dachfenster.

Im Gegensatz zur Classicjalousie sind hier die Stanzlöcher nicht sichtbar. Die jeweils obere Lamelle bedeckt beim Herunterlassen die untere Lamelle. Im Schlafzimmer zum Beispiel erreicht der Anwender mit dieser Variante eine besondere Blick- und Lichtdichte, was für eine optimale Verdunkelung des Raumes sorgt.

Für eine moderne Inneneinrichtung ist diese formschöne Jalousie aus Aluminium ein absoluter Hingucker. Obwohl gute Jalousien mit einem entsprechendem Aluminiumgehalt sehr robust und pflegeleicht zu handhaben sind, sollten hier dennoch ein paar Pflegehinweise beachtet werden.

• Die Lamellen besser immer von beiden Seiten schließen

• mit einem feuchten Mikrofasertuch den Schmutz und Staub von der Lamelle entfernen. Es gibt dafür auch spezielle Lamellenreiniger, ähnlich einer weichen Bürste. Kostenpunkt: 3,00 Euro. Die Lamellen stauben recht schnell ein und sollten daher regelmäßig gereinigt werden.

• Es kann auch einmal passieren, dass vor dem Haus Bauarbeiten erfolgen und dadurch die Jalousie übermäßig verschmutzt ist. In einem Ultraschall-Bad lässt sich das Problem leicht lösen. Im Reinigungsbad entstehen Ultraschall-Wellen und lösen Schwingungsphasen mit zahlreichen winzigen Bläschen aus, welche die Lamellen porentief reinigen. Im Anschluss der Spülung mit entmineralisiertem Wasser erstrahlen die vielleicht schon älteren Jalousien wie neu.

 

Ort:
8610 Uster