×

Senioren interessieren sich für das Petanque-Spiel

Ferdi Schmid erklärt das Spiel. (Foto: PD)
Leserbeitrag

Am 10. September trafen sich zehn Mitglieder und drei Gäste der SKO-Seniorengruppe Zürcher Oberland im Restaurant Tobel in Tann zur Monatsversammlung.

Der Präsident Fritz Salvisberg übergab das Wort nach der Begrüssung Ferdi Schmid für dessen Vortrag über Petanque. Schmid betreibt den Sport nämlich leidenschaftlich.

Die Petanque-Regeln

Petanque wurde Anfang des 20. Jahrhunderts in Südfrankreich erfunden. 1959 war die erste Weltmeisterschaft. Es ist ein Kugelspiel, das Menschen jeden Alters spielen können. Ein Platz findet sich überall und die Regeln sind einfach.

Jeder Spieler hat eigene gekennzeichnete Kugeln aus Eisen oder Chromstahl. Diese wiegen 650 bis 800 Gramm und haben einen Durchmesser von 70 bis 80 Millimeter. Zwei Mannschaften versuchen aus einem Wurfkreis ihre Kugeln so nah wie möglich an eine ausgeworfene Zielkugel (Cochon) zu werfen. Am Ende eines Durchgangs erhält diejenige Mannschaft Punkte, deren Kugel am nächsten an der Zielkugel liegt. Eine Begegnung dauert solange, bis eine Mannschaft 13 Punkte erreicht hat. Der Referent lud Interessenten zu einem Probetraining ein.

Ort:
8632 Tann