×

Theatergruppe Kindhausen trotzt Corona-Krise

Regisseur Erhard Lang (Mitte) probt mit seinen Schauspielern das Stück «Pension am Limit». (Foto: PD)
Leserbeitrag

Die Theatergruppe Kindhausen plant trotz Corona-Krise zwischen dem 30. Oktober und 14. November 2020 im Parkhotel Wallberg in Volketswil elf Aufführungen des Lustspiels in drei Akten «Pension am Limit». Die Proben laufen auf Hochtouren.

«Es gab zwar Diskussionen, ob wir spielen sollen oder nicht», erklärt Regisseur Erhard Lang. «Aber schliesslich war für mich und die zehn Schauspieler schnell klar: Ja, wir wollen spielen.» Im Lustspiel von Claudia Gysel geht es um die tüchtige Pensionswirtin Linda Sommer-Benz (gespielt von Renée Grosvernier), die in ihrer Pension alles unter Kontrolle zu haben scheint, aber durch diverse unvorhergesehene Ereignisse an ihr Limit gerät.

Trotz der Ungewissheit in Sachen Covid 19 bereiten sich die Verantwortlichen der Theatergruppe Kindhausen auf alle Eventualitäten vor. So wurde ein Schutzkonzept entwickelt, dass stets an die neusten Massnahmen der Behörden angepasst werden kann. Schon seit einigen Wochen wird zweimal wöchentlich geprobt. «Die Schauspieler sind top motiviert und wir sind überzeugt, dass die Zuschauer für einige Stunden den schwierigen Alltag vergessen können», erklärt Regisseur Erhard Lang.

Der Vorverkauf beginnt Ende September, mehr Informationen finden Sie auf der Website www.theater-kindhausen.ch.

Ort:
8604 Volketswil