×

Kategorien in Bibliothek Uster abgeschafft

Leserbeitrag

In der Stadtbibliothek Uster wurden bisher die beiden Kategorien Mädchen und Jungen geführt. Dies gehört jetzt der Vergangenheit an. Grund dafür ist eine Studie an der Universität Zürich, die zeigt, dass sich Kinder und Jugendliche 20 Prozent häufiger für ein jeweils des anderen Geschlechts zugeordnetes Buch entscheiden, wenn diese Einordnung fehlt.

Ein Stempel kann beeinflussen

Eine strikte Zuordnung ist problematisch, da es konventionelle Rollenbilder schafft. Ergebnisse belegen, dass die Kundschaft sich beeinflussen lässt, wenn Bücher den Stempel weiblich oder männlich tragen. Letztendlich zählt das Interesse an einem Buch, ohne darauf zu achten, welchem Geschlecht es angehört. So kann jeder ohne Beeinflussung wählen. Die Bücher der Bibliothek Uster wurden jetzt neuen Kategorien zugeordnet.

Ort:
8610 Uster