×

Verein Volley Wila-Turbenthal: Eng und familiär

Leserbeitrag

Volley Wila-Turbenthal wurde im Jahr 1998 gegründet und begeistert seit dann Sportler für den vielseitigen Teamsport Volleyball.

Hochs und Tiefs

Zu Spitzenzeiten kämpften fünf Teams um Punkte und Siege. Doch das Älterwerden zwang immer mehr Sportler dazu, den Ball auf die Seite zu legen. Andere verliessen das Tösstal aus beruflichen Gründen oder wegen der Ausbildung. So besteht der Verein momentan aus zwei Teams, den Damen 1 für die Jüngeren sowie den Damen 93 für die Erfahreneren. Trotz der geschrumpften Grösse des Vereines, oder vielleicht gerade deshalb, zeichnen sich die verbliebenen Teams durch einen engen, familiären Kontakt zu einander aus. Durch die enge Zusammenarbeit in- und ausserhalb der Halle und die Begeisterung für den Volleyballsport konnte sich der Verein daher durch alle Hochs und Tiefs schlagen und letzte Saison einige Erfolge verbuchen. So platzierte sich das Damen 93 Team das dritte Jahr in Folge ungeschlagen an der Spitze der Easy League Meisterschaft. Das Damen 1 Team, welches erst seit zwei Jahren existiert, konnte sich letzte Saison den Aufstieg in die 4. Liga erkämpfen. Angespornt durch den Erfolg und vielversprechenden Zuwachs, erhofft sich die Damen 1 die Erfolgsleiter noch weiter hochzuklettern. Daher sollen auch die Sommerferien für intensives Training genutzt werden, um den Trainingsrückstand bedingt durch Corona wieder aufzuholen und den neuen Spielerinnen vor dem Saisonstart noch einige oder hoffentlich viele Grundlagen beizubringen.

Trainer gesucht

So freuen sich beide Teams in der kommenden Saison wieder um jeden Ball zu kämpfen, den Smash im gegnerischen Feld zu versenken, ihre Sprungkraft, Reaktion und taktischen Fähigkeiten erneut unter Beweis zu stellen und am Schluss gemeinsam den Sieg zu feiern. Trotz all der positiven Entwicklungen und dem Engagement des Vereines und der Spielerinnen bleiben zwei Hoffnungen noch unerfüllt: ein Trainer oder eine Trainerin für das Damen 1 Team und ein JuniorInnenteam. So hofft der Verein immer noch auf eine Gruppe von mindestens sechs bis acht Jugendlichen im Schulalter, die in der Obhut unserer ausgebildeten J&S-Trainerin diesen aktionsreichen und doch nicht rüpelhaften Teamsport entdecken wollen.

Bist du momentan noch in der Schule und hättest Lust mit einigen Kolleg/innen, den Volleyballsport einmal auszuprobieren? Dann melde dich bei Joelle Rüegg unter joelle.ruegg@volleywila.ch. Oder hast du bereits einige Erfahrung im Volleyball und könntest dir vorstellen ein junges, motiviertes Team mit viel Potential zu trainieren? Dann ist Lena Straub unter lena.straub@volleywila.ch die richtige Ansprechperson.

Ort:
8488 Turbenthal