×

Auto Zubehör Ausstellung in Wetzikon

Leserbeitrag

Die Auto Zubehör Ausstellung in Wetzikon war auch 2020 wieder ein großer Erfolg. ImFokus standen in diesem Jahr unter anderem neue Autofußmatten. Heutzutage wird jeder Neuwagen werksseitig mit Auto-Fussmatten ausgeliefert. Je älter das Fahrzeug wird und je mehr es benutzt wird, nutzen die Fußmatten ab. Sie werden unansehnlich und das Material verliert an Qualität. Spätestens dann ist der richtige Zeitpunkt, sich um neue Fußmatten zu kümmern. Stolze Fahrzeugbesitzer wollen Fußmatten für ihr Auto, die optisch gut wirken und dabei praktisch sind. Eine der größten Autofußmattenauswahl ist auf pkwteile.ch zu finden.

Wo liegt der Sinn und Zweck zusätzlicher Auto-Fußmatten?

  • Sie sorgen für weniger Abnutzung der Standard-Fußmatten: Das steigert den Wert beim Verkauf des Autos.
  • Als Schmutzfänger: Hauptsächlich sollen sie Schmutz auffangen, damit der Fußraum leichter zu reinigen ist.
  • Als optischen Blickfang: Graue oder schwarze Matten sind out. Wer modern und zeitgemäß denkt, kauft stylische, farbige Fußmatten für sein Fahrzeug.
  • Zur leichten Isolierung: Mit zusätzlichen Fußmatten ist die Gefahr von kalten Füssen Geschichte.
  • Matten sorgen für Sicherheit: Zu befördernde Personen mit nassen Schuhen steigen unfallfrei und trockenen Fußes ein und aus. Die Fußmatte saugt anfallende Feuchtigkeit auf.

Die Vorteile guter Fußmatten für den PKW:

  • Der Fußraum wird unbestreitbar vor Abnutzung geschützt.
  • Die Füße werden vor Kälte von unten leicht isoliert.
  • Der Kfz-Innenraum erfährt eine optische Aufwertung.
  • Die Fußmatten absorbieren Feuchtigkeit, das steigert die Sicherheit im Innenraum.

Was ist beim Kauf zu beachten?

Die beste Zeit, neue Fußmatten zu kaufen, ist der Herbst oder zum Frühlingsanfang. Zu diesen Zeitpunkten sind überall im Handel günstige Angebote erhältlich. Die Auswahl der Matten in Farben und Design ist unüberschaubar. Bei der Materialauswahl sind Velourstoffe am beliebtesten, weil sie Schmutz und Nässe aufnehmen.
Auto-Fußmatten in Alu-Optik fallen direkt beim Einsteigen auf, sie haben im Fußbereich eine Verstärkung.

Leder-Fußmatten sehen zwar edel aus, sind allerdings anspruchsvoll in der Pflege. Fehlt die perfekte Pflege, treten bereits nach wenigen Monaten sichtbare Verschleißerscheinungen auf. Schlichte Gummimatten sind zwar preisgünstiger und rutschfest, aber kein Blickfang. Gummimatten könnt ihr selber zuschneiden. Die Maße der Matten sind nicht genormt. Manche sind entweder zu kurz oder zu breit. Das sieht nicht gut aus. Bei Online-Bestellungen ist daher die genaue Bezeichnung des Fahrzeugs anzugeben.

Matten mit handgestickten Schriftzügen gelten als Unikate unter den Auto-Fußmatten. Sie lassen sich mit Namen, Sprüchen oder eigenen Ideen personalisieren. Es ist ebenso möglich, Fußmatten mit einem Motiv, einem Logo oder Bild zu bedrucken.
Andere Matten sehen aus wie Rifferlblech, sind es aber nicht. Gummi dient dafür oft als Grundlage, weil es rutschfest ist.

 

Wie pflegt ihr eure Auto-Fußmatten?

Nach dem ersten Ausklopfen an Gittern oder Mauern sind festsitzende Steine oder Flusen zu entfernen. Sind die Matten extrem schmutzig, hilft nur noch der Gartenschlauch! Erst, wenn sie total trocken sind, dürfen sie wieder ins Auto. Wer sich das alles ersparen will, fährt zur nächsten Tankstelle mit einer Auto-Fußmatten-Reinigungsmaschine. Dort werden die Matten perfekt einzeln gereinigt.

 

Zusammenfassung

Auto-Fußmatten schützen den Innenraum am Boden vor Verschmutzung und Abnutzung. Sie steigern die Sicherheit der Insassen, indem sie bei nassem Wetter die Feuchtigkeit aufnehmen. Insofern ist der Sinn und Zweck der Matten erklärt. Der Handel bietet eine große Auswahl von Mustern und Ausführungen an. Ist die richtige Matte gefunden, lässt sie sich mit Aluminium-Akzenten oder Stickereien ersonalisieren.
Fachleute des Auto-Tunings beraten Euch kompetent und ausgiebig.

Ort:
8488 Turbenthal