×

Zürich Oberland Pumas rüsten auf: Philippe Soutter wird Ausbildungscoach

Zürich Oberland Pumas rüsten auf: Philippe Soutter wird Ausbildungscoach

Leserbeitrag

Die Zürich Oberland Pumas stärken die personellen Strukturen mit einem grossen Namen. Die Verpflichtung von Philippe Soutter als neuen Ausbildungscoach kann zweifelsohne als grosser Coup bezeichnet werden. Die Zukunftsvisionen des Vereins sollen mit ihm und anderen strukturellen Verstärkungen in den nächsten Jahren umgesetzt werden können. Des Weiteren wird Giovanni Marti neuer Sportchef Leistung.

Philippe Soutter wird ein Puma! Der 57-Jährige gebürtige Winterthurer gilt als profunder Kenner und ausgewiesener Fachmann des Schweizer Unihockeys. Soutter hat bei diversen Vereinen und Verbänden verschiedene Tätigkeiten ausgeübt. Einige seiner vielen Stationen waren: Unihockey Tigers aus Langnau, Floorball Thurgau und der HC Rychenberg Winterthur, wo er zuletzt als Sportchef Leistung amtete. Philippe Soutter formte beispielsweise die Unihockey Tigers zum Spitzenteam - unter ihm gewannen die Tigers dreimal den Schweizer Cup und standen zweimal im Playoff-Final. Erfolgreich waren auch seine Engagements als Cheftrainer der italienischen und deutschen Herren-Nationalteams.

«Philippe ist ein sehr erfahrener Mann, der in all seinen bisherigen Unihockey-Tätigkeiten bewiesen hat, dass er hervorragend mit jungen Spielern arbeiten kann. Das ist für unseren Verein von essentieller Bedeutung. Wir freuen uns, dass wir mit ihm eine ausgewiesene Fachkraft zu den Pumas holen konnten», meint Stephan Portmann, Leiter Sport der Zürich Oberland Pumas. Die Verpflichtung von Soutter ist der Verdienst von Stephan Portmann und erfolgt im Rahmen einer Zusammenarbeit bei seiner Firma.

Von Soutter‘s kommunikativen Art verspricht sich der Verein, dass er die jungen Spieler aber auch die Trainer weiterbringen kann. «Er wird zweifelsohne die Qualität in den verschiedenen Teams, die Trainingsqualität und die Entwicklung der einzelnen Teams und Spielern beeinflussen», erklärt Stephan Portmann. 

Neuer Ausbildungscoach und neuer Sportchef Leistung

Die Zürich Oberland Pumas fördern seit Jahren in der Region den Unihockeysport und setzen sich für die Juniorinnen- und Juniorenentwicklung ein. Mit der Verpflichtung von Philippe Soutter soll dies noch stärker unter Beweis gestellt werden. Der Verein hat eine klare Zukunftsvision mit ebenso klar definierten Zielen. So sollen sportlich beispielsweise die Pumas im Jahr 2025 mit sämtlichen U-Teams (U14, U16, U18, U21) mindestens auf der Stufe «B» stehen, also der zweithöchsten Leistungsstufe. In jeder Mannschaft (alle U16, U18, U21, Herren 1) stehen mindestens 5 Spieler aus der nächsttieferen Altersgruppe als «Förderspieler» regelmässig im Training und Spiel im Einsatz. 

Im Bereich Damen stellen die ZO Pumas in den kommenden Jahren mindestens eine Mannschaft auf Stufe 1. Liga GF, sowie eine zweite Mannschaft in der 2. Liga GF. Zudem soll eine reine U14/U17-Juniorinnen-Mannschaft im Einsatz stehen. 

Um im Leistungsbereich diese Ziele voranzutreiben und zu erreichen, hat der Verein mit Giovanni Marti als Sportchef Leistung einen weiteren erfahrenen Mann gewinnen können. Wie Philippe Soutter darf auch „Giovi“ auf eine lange und durchaus erfolgreiche Unihockey-Zeit zurückblicken, einerseits als langjähriger Medienchef von Swiss Unihockey und andererseits bei seinen Engagements bei den Hot Chilis Rümlang-Regensdorf (Assistenztrainer), dem UHC Dietlikon (Sportchef Damen) und Piranha Chur (Mitglied der sportlichen Leitung). 

Stephan Portmann, Philippe Soutter und Giovanni Marti werden im Bereich Sport ein starkes Trio bei den Pumas bilden. Dieses Trio wird versuchen, die Weichen für eine erfolgreiche sportliche Pumas-Zukunft zu legen.

Die Zürich Oberland Pumas heissen Philippe und Giovi herzlich willkommen und freuen sich auf die zukünftige Zusammenarbeit!

Ort:
8330 Pfäffikon