×

Vortrag im SP Pfäffikon Gemeindehaus

Vortrag im SP Pfäffikon Gemeindehaus

Leserbeitrag

Thema des Abends war erektile Dysfunktio. Potenzprobleme bei Männern haben sich mittlerweile zu einer Zivilisationskrankheit entwickelt, die ebenso häufig vorkommt wie Bluthochdruck, Herzbeschwerden, Diabetes und andere Beschwerden, die mit zunehmenden Alter auftreten. Das Internetportal potenzmittelkaufen.ch gibt viele wertvolle Tipps, wie Männer ihre Potenz steigern können und vergisst dabei nicht, auch auf die damit verbundenen Risiken hinzuweisen.

Der Markt für potenzsteigernde Mittel boomt. Dort wo viel Geld zu verdienen ist, finden sich leider auch immer wieder schwarze Schafe ein, die durch den Vertrieb von Produktfälschungen das große Geld machen wollen. Bei solchen vermeindlichen Billigangeboten ist äußerste Vorsicht geboten, denn solche Produktfälschungen, wie sie oftmals über diverse Online-Shops angeboten werden, haben meistens unerwünschte Nebenwirkungen, und was mindestens genauso schlimm ist, dass sie gar keine oder eine nur sehr geringe Wirkung haben. Neben dem Produkt Viagra wird das Potenzmittel Cialis sehr gerne gefälscht. Cialis bekämpft die erektile Dysfunktion. Viele Männer schwören auf dieses Mittel, allerdings konnte der Wirkstoff von Cialis bislang nur in Originalprodukten nachgewiesen werden.

 

Nicht nur ältere Herren sind betroffen

Das Sexualleben wird dank der verschiedenen Potenzmittel entspannter. Die Lebensqualität erfährt eine enorme Steigerung durch körperliches und seelisches Hochgefühl. Natürlich haben diese Mittel ihren Preis. Doch eine gute Lebensqualität sollte das Wert sein. Allerdings sollten Potenzprobleme nicht dauerhaft mit der Einnahme von potenzsteigernden Mitteln gelöst werden.

Langfristig gesehen empfiehlt sich der Besuch eines Facharztes. Ein Facharzt kann feststellen, ob die Probleme körperlicher Natur sind oder auf psychischen Problemen beruhen. Potenzmittel sollten auf keinen Fall über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Vielmehr sollten die betreffenden Männer die Ursachen für ihre Potenzprobleme herausfinden, um dann auf das Ergebnis entsprechend reagieren zu können.

 

Gesundes Sexualleben für Männer ab 50

Mit 50 Jahren ist der „Ofen“ noch lange nicht aus. Doch viele Männer kämpfen bereits ab einem Alter von etwa 40 Jahren mit diversen Potenzproblemen. Ein Fehler ist es, zu glauben, dass diese Potenzschwäche in diesem Alter ganz normal sei und scheuen daher den Gang zum Arzt oder in die Apotheke. Durch ein falsches Schamgefühl geht vielen Männern ein wichtiges Stück Lebensqualität verloren.

Das muss nicht sein! Verursacht werden die Potenzprobleme in der Regel durch einen Rückgang des Sexualhormons Testosteron. Da die externe Zuführung von Testosteron mit Nebenwirkungen und hohen Risiken verbunden ist, darf es nur von einem Arzt verschrieben werden. Aus diesem Grund weichen viele Männer auf Produkte aus, die auf natürliche Weise das Testosteron steigern. Androxan ist zum Beispiel so ein Mittel.

 

Ort:
8330 Pfäffikon