×

Der Bundesrat lernt aus seinen Fehlern

Der Bundesrat verschärft die Corona-Massnahmen - geht aber weniger weit als im März. Ein schwieriger, aber richtiger Entscheid.

Malte
Aeberli
Kommentar
Haben den Durchblick: Die Bundesräte Parmelin und Berset haben eine Balance zwischen Wirtschaftshilfe und epidemologischer Notwendigkeit gefunden. (Foto: Keystone)

Die Massnahmen des Bundesrates kommen zu einem – auf den ersten Blick – unlogischen Zeitpunkt: Die Fallzahlen sinken. Die Mobilität der Menschen ist deutlich zurückgegangen. Ausgerechnet jetzt schränkt die Landesregierung unsere Bewegungs- und Wirtschaftsfreiheit erneut stark ein.

Auf den zweiten Blick handelt das Gremium aber vorausschauender als bei der zweiten Welle: Die Salami-Taktik, immer ein bisschen mehr einzuschränken und wieder aufzumachen, ist gescheitert.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.