nach oben

Anzeige

Meinung
abo

Zürcher Oberländer.

Stadtmagazin Wetzikon

Was aus der Absage an ein neues Magazin gelernt werden kann

Das Wetziker Stadtparlament will kein eigenes Monatsmagazin. Das ist richtig so, denn es hätte keinen Beitrag zur Debatte leisten können.

Zürcher Oberländer.

Veröffentlicht am: 30.01.2024 – 16.24 Uhr

Das Nein des Parlaments kam nicht überraschend. Es hat sich in den letzten Wochen abgezeichnet, schon bevor die zuständige Fachkommission ihren Beschluss öffentlich gemacht hat. Was war der Grund? Das Geld? Vielleicht auch. 30'000 Franken für eine einzige Ausgabe des Stadtmagazins sind ein stolzes Sümmchen. Der monatliche Erscheinungsrhythmus wäre den wohl hehren Zielen des Stadtrats – ein aktiveres Stadtleben, den politischen Diskurs stärken usw. – auch nicht förderlich gewesen.

Es gibt aber auch die Hoffnung, dass das Wetziker Parlament gemerkt hat, dass dies der falsche Weg ist.


Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige