nach oben

Anzeige

Meinung
abo
Zwei Kinder sitzen über einem Buch und lesen.

Der Fehraltorfer Hanspeter Amstutz, einst im Zürcher Bildungsrat, sagt: «Deutsch und die Realienfächer haben eine Schlüsselfunktion für verstehendes und kritisches Lesen.». Fotos: PD/Pixabay

Gastbeitrag

«Wer einen Schatz an Geschichten und Sachwissen hat, liest besser»

Er war einst der höchste Lehrer im Kanton Zürich und kämpfte im Bildungsrat immer wieder gegen Reformen: der Fehraltorfer Hanspeter Amstutz. Jetzt äussert sich der 76-Jährige zur Pisa-Studie.

Der Fehraltorfer Hanspeter Amstutz, einst im Zürcher Bildungsrat, sagt: «Deutsch und die Realienfächer haben eine Schlüsselfunktion für verstehendes und kritisches Lesen.». Fotos: PD/Pixabay

Veröffentlicht am: 17.12.2023 – 15.54 Uhr

Ein Viertel unserer Jugendlichen hat schlechte Karten für das Erlernen einer ganzen Reihe von Berufen, weil sie laut Pisa-Studie einfachste Texte nicht verstehen. Bei den Schulexperten herrscht völlige Ratlosigkeit, weshalb sich die Lesefähigkeiten trotz allen Stützmassnahmen verschlechtert haben.

Doch die ernüchternden Resultate sind keine Überraschung, denn in der Deutschförderung läuft schon seit Jahren einiges schief. Sicher liegt es nicht am Engagement der allermeisten Lehrkräfte. Mit kreativen Methoden versuchen sie, auch den Schwächeren beim Lesen zum Erfolg zu verhelfen.

Zu Recht jedoch wird beklagt, dass die unzähligen Kompetenzziele eines randvollen Bildungsprogramms eine Konzentration aufs Wesentliche erschweren. So erweist sich das parallele Lernen dreier Sprachen in der Primarschule als Hypothek, weil die Zeit fürs Üben in der deutschen Sprache reduziert ist.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige