nach oben

Anzeige

Meinung
abo
Bildkombo: Oben links in einem weiss umrandeten Kreis das Porträt von Lennart Langer. Im Hintergrund das Spital Uster.

Das Spital kann zuversichtlicher in die Zukunft blicken, doch die Lage ist nach wie vor ernst. Das findet Redaktor Lennart Langer. Foto: Erik Hasselberg

Kommentar zum Entscheid in Fehraltorf

Das Spital Uster nimmt die erste von zehn Hürden

Fehraltorf ebnet den Weg für das Spital Uster. Doch es warten weitere Stolpersteine bis zur erfolgreichen Umsetzung der dringenden Aktienkapitalerhöhung.

Das Spital kann zuversichtlicher in die Zukunft blicken, doch die Lage ist nach wie vor ernst. Das findet Redaktor Lennart Langer. Foto: Erik Hasselberg

Veröffentlicht am: 05.12.2023 – 15.55 Uhr

Das Spital Uster macht einen ersten grossen Schritt auf dem Weg zur Aktienkapitalerhöhung. Erstmals sagte die Stimmbevölkerung Ja zur benötigten Finanzspritze. Und dies in vollem Umfang. Ein Ergebnis, das in dieser Eindeutigkeit kaum zu erwarten war, hatte sich doch der Fehraltorfer Gemeinderat erst Ende November und erst nach anfänglichem Zögern uneingeschränkt zum Spital bekannt.

Der Weg war auch am Montagabend an der Gemeindeversammlung steinig, kritische waren Stimmen vorprogrammiert. Wenig überraschend waren deshalb die längere Diskussion sowie der Antrag auf eine Reduktion des Beitrags.

Zu denken geben muss dem Spital vor allem das geringe Interesse an der Abstimmung. Nur 98 Personen fanden den Weg ins Heiget-Huus. Ein Unsicherheitsfaktor im Hinblick auf die geplanten Urnenabstimmungen, bei denen deutlich mehr Personen teilnehmen werden.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige