nach oben

Anzeige

Meinung
abo
Bildkombo Dezember 2022 Sabine Nussbaumer

Die Knollen der Chayote-Pflanze, die bei Sabine Nussbaumer für Urwaldfeeling sorgt, sind eine Delikatesse. Foto: PD/Pixabay

Standpunkt aus dem Tösstal

Vergängliches Urwaldfeeling

Bei Sabine Nussbaumer zu Hause macht sich Urwaldfeeling breit: Dank der hierzulande wenig bekannten Chayote-Pflanze. Die Standpunkt-Autorin verrät, wie vielseitig die Pflanze und ihre Knolle einsetzbar ist.

Die Knollen der Chayote-Pflanze, die bei Sabine Nussbaumer für Urwaldfeeling sorgt, sind eine Delikatesse. Foto: PD/Pixabay

Veröffentlicht am: 10.12.2022 – 08.11 Uhr

Obwohl bereits Dezember, war es bislang frostlos. Unsere Chayote-Pflanzen, in bestimmten Regionen nennt man sie auch Chouchou, decken weiterhin mit ihren grossen, ahornförmigen Blättern die Pergola. Innert einer Saison wucherten ihre Ranken die Hauswände empor bis zum First.

Begeistert packte mein Mann Anfang März die grünen, birnenförmigen Exemplare auf dem Küchentisch aus. Strahlend zeigte er uns das Rüsten und Zubereiten dieser seltsamen Frucht.

Genussvoll verzehrten wir an diesem Abend das uns bislang unbekannte Gemüse. Die übrigen Knollen trug ich in den Keller. Nach einigen Tagen guckte ich beim Konfi holen überrascht ins Gestell. Zwei grüne Triebe rankten mir aus der Chouchou-Kiste entgegen.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige