×
Stadtwerke Wetzikon

Wenn die Pöstlerin auch den Strom abliest

Künftig werden die Stadtwerke Wetzikon auf den gemeinsamen Dienst der Schweizerischen Post und der IT-Dienstleisterin Aveniq zurückgreifen. Pöstlerinnen und Pöstler werden auf ihren Zustelltouren im Einzugsgebiet die Ablesung der Strom-, Gas- und Wasserzähler übernehmen.

Redaktion
Züriost
Dienstag, 12. Oktober 2021, 07:55 Uhr Stadtwerke Wetzikon

Eigentlich bringt die Post Briefe und Pakete. Doch in Wetzikon werden Pöstlerinnen und Pöstler ab nächstem Jahr auch das Ablesen von Strom-, Gas- und Wasserzählern übernehmen, wie die Stadt am Montag in einer Medienmitteilung schreibt.

Ab Januar 2022 werden in einer ersten Phase die Zustellerinnen und Zusteller der Schweizerischen Post die Monats- und Quartalsablesungen bei Industriekunden sowie Zwischenablesungen bei Vertragspartnerwechsel im Einzugsgebiet der Stadtwerke Wetzikon durchführen.

Per November 2022 wird der Service auch auf die restlichen Kunden der Stadtwerke Wetzikon ausgeweitet und sämtliche Zähler werden im Rahmen der regulären Post-Zustelltouren abgelesen. Die Stadtwerke Wetzikon nutzen damit Synergien mit der Schweizerischen Post.

Die technischen Kundenberater der Stadtwerke Wetzikon, welche die Zähler bisher abgelesen haben, können neue Aufgaben übernehmen, insbesondere im Zusammenhang mit dem geplanten Rollout der Smart Meter – das sind Stromzähler, welche den Verbrauch automatisch erfassen und übermitteln.

Innovation dank branchenübergreifender Zusammenarbeit

Für das Ablesen der Stromzähler benötigen die Zustellerinnen und Zusteller eine spezielle App auf ihrem Scanner. Die IT-Dienstleisterin Aveniq stellt diese kundenspezifische Lösung zur Verfügung. Die schweizweit eingesetzte Ableseapplikation übernimmt sämtliche Aufgaben – von der Planung des Ablesens über die Vorbereitung von Verrechnungsdaten bis hin zur Informationsüberprüfung.

Aveniq gewährleistet zudem eine sichere, schnelle und effiziente Datenaufnahme. Diese Dienstleistung ist bereits bei anderen Schweizer Energieversorgern im Einsatz.

(erh)

Kommentar schreiben