×

Deshalb fährt das Wetziker Pop-Up-Impfzentrum die Kapazität herunter

Immer weniger Menschen im Kanton Zürich lassen sich gegen das Coronavirus boostern. Joël Meier, der Betreiber des Wetziker Pop-Up-Impfzentrums nennt dafür mehrere Gründe. Und sagt, welche Konsequenzen das sinkende Interesse mit sich bringt.

Erik
Hasselberg
Stagnierende Nachfrage
Eingang des Wetziker Pop-Up-Impfzentrums.
Geöffnet seit dem 4. Januar: das Wetziker Pop-UP-Impfzentrum beim Event Loft.
Fotos: Nadine Plüss

«Wir sind in den nächsten Wochen wenig ausgelastet, deshalb passen wir ab kommender Woche auch unsere Öffnungszeiten an», sagt Joël Meier. Der 48-Jährige ist Projektleiter mehrerer Impfzentren im Kanton Zürich, darunter auch des am 4. Januar eröffneten Pop-Up-Impfzentrums in Wetzikon.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen