×

Einmal Hölle retour – drei Reha-Patienten erzählen

Wer die Intensivstation verlassen kann, braucht noch sehr viel Geduld. Besuch in der Rehaklinik in Wald, wo Covid-Patientinnen wieder atmen und gehen lernen.

Redaktion
Tamedia
Genesung nach der IPS
Ein Pfleger mit einem blauen Oberteil kümmert sich um einen älteren Patienten der halb auf dem Bett sitzt.
Rolf Meier war 55 Tage auf der IPS, zweimal musste er ins künstliche Koma versetzt werden.
Foto: Dominique Meienberg

Der Rundumblick ist beeindruckend. Hinter dem Zürichsee geht an diesem Dienstagabend die Sonne feuerrot unter. Die Ostschweizer und die Glarner Alpen leuchten im letzten Licht des Tages. Diese Aussicht lässt einen beinahe vergessen, dass hier oben nicht der Himmel, sondern lediglich die erste Station nach der Hölle ist.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen